UNESCO Global Geopark Muskauer Faltenbogen

http://www.lausitz-branchen.de/medienarchiv/cms/upload/2015/november/Muskauer-Faltenbogen.jpg

Muskauer Faltenbogen in UNESCO Global Geopark-Programm aufgenommen

Landrat Altekrüger gratuliert zum "UNESCO Global Geopark"

Sechs deutsche Geoparks, darunter der Geopark Muskauer Faltenbogen, wurden dieser Tage durch Mehrheitsbeschluss der 193 UN-Mitgliedsstaaten in der UNESCO-Generalkonferenz in das neue UNESCO Global Geopark-Programm aufgenommen.

Landrat Harald Altekrüger spricht den Mitarbeitern, Förderern und Unterstützern des Geoparks Muskauer Falkenbogen dazu seinen Glückwunsch aus:

"Eine große deutsch-polnische Teamleistung, die sich durch jahreslanges Durchhaltevermögen, Kreativität und Fleiß auszeichnet, erfährt eine verdiente Ehrung. Seit der Geschäftsstelleneröffnung des Geoparks im Jahr 2012 in Döbern haben seine Mitarbeiterinnen mit vielen erfolgreich umgesetzten Projekten und dem Ausbau des Bereichs der Umweltbildung daran kräftig mitgewirkt.

Mit der Aufnahme des Geoparks Muskauer Faltenbogen in einen offiziellen UNESCO-Status erhält die Region ein tolles Alleinstellungsmerkmal, das für die Zukunft neue Entwicklungsperspektiven sowohl in den Bereichen Tourismus und Kultur als auch Wissenschaft eröffnet. Am besten entdeckt man den Geopark einmal mit Freuden oder seiner Familie selbst. Im Landkreis Spree-Neiße steht dafür ein gut ausgebautes Radwegenetz zur Verfügung. Ich kann diese spannende Reise durch Geologie, Landschaft, Geschichte und Gegenwart nur jedem Besucher empfehlen."

Zu den Aufgaben der geehrten Geoparks gehören der Schutz des geologischen, natürlichen und kulturellen Erbes sowie Beiträge zu einer nachhaltigen Regionalentwicklung unter Mitwirkung der Bevölkerung. Weiter dienen sie der Vermittlung eines Bewusstseins und Verständnisses für den globalen Wandel.

Hintergrundzum Muskauer Faltenbogen

In der eiszeitlichen "Streusandbüchse" im Länderdreieck Brandenburg - Sachsen - Polen liegt der Muskauer Faltenbogen wie ein großes Hufeisen in der Landschaft. Sein westlicher Teil liegt in Deutschland (Brandenburg und Sachsen), sein östlicher in der polnischen Wojewodstwo Lubuskie (Wojewodschaft Lebuser Land).

Der Muskauer Faltenbogen ist eine landschaftlich sehr schön ausgebildete Stauchendmoräne, sozusagen der Fußabdruck eines eiszeitlichen Gletschers. Es ist die am besten untersuchte Stauchendmoräne im nördlichen Mitteleuropa und gilt in der geologischen Fachliteratur als eines der weltweit wesentlichen Beispiele glazialtektonischer Großdeformation.

Im Jahre 1928 bezeichneten die Geologen der Preußischen Geologischen Landesanstalt dieses "Moränenamphitheater" erstmals als "Muskauer Faltenbogen".

Quelle: Pressestelle Landkreis Spree-Neiße