25 Jahre Verkehrswacht Cottbus

25 Jahre Verkehrswacht Cottbus

Erste Verkehrswacht des Landes in Cottbus wird 25 Jahre alt

Verkehrsstaatssekretärin Katrin Lange hat heute der Verkehrswacht Cottbus zum 25jährigen Bestehen gratuliert. Die Wacht Cottbus ist die dienstälteste im Land Brandenburg. Sie wurde bereits vor der Landesverkehrswacht am 22. September 1990 gegründet und bisher mit rund 130.000 Euro unterstützt.

"Cottbus war Vorreiter bei der Gründung der Verkehrswachten im Land Brandenburg. Anliegen war und ist es, durch gezielte Wissens-, Verhaltens- und Sicherheitstrainings vom Kind bis zu den Senioren mitzuwirken, Unfälle zu vermeiden und die Verkehrssicherheit auf unseren Straßen zu erhöhen. 25 Jahre aktive Verkehrssicherheitsarbeit wären ohne das ehrenamtliche Engagement der Verkehrswachtmitglieder nicht leistbar gewesen. Dafür möchte ich allen Beteiligten danken und auch weitere kontinuierliche Förderung zusagen", sagte Katrin Lange bei der Festveranstaltung in Cottbus.

Die Verkehrswacht Cottbus hat 56 Mitglieder. Es werden zahlreiche Veranstaltungen mit Schwerpunkt Verkehrserziehung im Kinder- und Jugendbereich durchgeführt. Die Schulung erwachsener und auch älterer Verkehrsteilnehmer ist ein weiteres wichtiges Betätigungsfeld der Cottbuser Verkehrswacht.

Das Infrastrukturministerium unterstützt die Landesverkehrswacht seit Jahren dabei, die Leistungsfähigkeit der Verkehrswachten vor Ort weiter zu optimieren. Hauptanliegen ist es, den Wirkungskreis der Verkehrswachten durch mobil einsetzbare Ausrüstungen zu erweitern, um in der Fläche des Landes ein breites Spektrum an Präventionsprojekten anbieten zu können. Landesweit gibt es 19 Kreis- und Ortsverkehrswachten mit rund 670 ehrenamtlichen Mitgliedern. Die Landesverkehrswacht als deren Dachorganisation wird 2015 mit rund 248.000 Euro an Fördermitteln unterstützt.

Quelle: Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg