Fördermittel für Spremberger Unternehmen

Fördermittel für Unternehmen in Spremberg

Förderperiode 2014-2020 für Unternehmer und Unternehmerinnen aus Spremberg

In der neuen Förderperiode 2014-2020 (LEADER/ELER) sind viele Projekte aus Spremberg mit den unterschiedlichsten Ansätzen förderfähig. Neben den Ortsteilen zählen auch die Ortslagen Cantdorf, Teschnitz, Kochsdorf, Heinrichsfeld und Slamen zu den ländlich geprägten Bereichen der Stadt Spremberg. Auch im Stadtgebiet sind Maßnahmen förderfähig, insofern diese der Entwicklung des ländlichen Raumes dienen.

Von der Modernisierung, Sanierung oder Teilsanierung über die Einrichtung von Räumen, Ein- und Umbauten von Anlagen bis hin zur Anschaffung von Geräten und Maschinen können Maßnahmeblätter eingereicht werden.

Der nächste Stichtag für die Einreichung ist der 30.01.2016.

Ziel ist die Stärkung der ländlichen Räume. Vor allem die Schaffung und der Erhalt von Einkommens- und Beschäftigungsmöglichkeiten und die Verbesserung der Attraktivität und Lebensqualität stehen im Vordergrund.

Haben Sie solche oder ähnliche Maßnahmen geplant oder erste Ideen, können Sie sich gern an die Mitarbeiter der Stadtverwaltung Spremberg wenden. Hier erhalten Sie erste Informationen und wichtige Hinweise zum Verfahren der Fördermittelbeantragung.

Am Markt 2 (Bürgerhaus)
Fachbereich Planen und Bauen
Sachgebiet Stadtplanung

Frau Schaefer
Telefon:03563/340583

Alle erforderlichen Unterlagen sowie weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Lokalen Aktionsgruppe Spree-Neiße-Land und auf der Internetseite der Stadt Spremberg unter "Städtebau"/"Förderung im ländlichen Raum".

Quelle: PM Stadt Spremberg