Spenden für Clownsprechstunde im CTK

Cottbuser Firma spendet 5.500 Euro für Clownsprechstunde

Lachen macht gesund - Cottbuser Firma spendet 5.500 Euro für Clownsprechstunde im CTK

Die Cottbuser Firma Fleischhauer hat für die Clownsprechstunde im Carl-Thiem-Klinikum einen Scheck in Höhe von 5.500 Euro übergeben. Zum 25. Firmenjubiläum hatte sich das auf Schwachstromtechnik spezialisierte Unternehmen anstelle von Geschenken Spenden hierfür gewünscht. Bereits zum 20. Firmenjubiläum kamen so mehrere tausend Euro für die Clownsprechstunde zusammen. Wolfgang Noack, einer der Geschäftsführer von Fleischhauer: "Die Clownsprechstunde im CTK Cottbus zu unterstützen, liegt uns sehr am Herzen. Deshalb spenden wir nicht nur zu den Jubiläen, sondern auch jährlich."

Jeden Dienstag bereiten die Clowns den Kindern auf den Stationen große Freude. Wie wichtig das für die Kleinen ist, weiß Gitta Sorge, Psychologin der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am CTK: "Lachen schüttet Glückshormone aus, entspannt und ist im wahrsten Sinn des Wortes gesund. Leider unterstützen die Krankenkassen diese Therapieform nicht. Daher sind wir komplett auf Spendengelder angewiesen, um die Clownsprechstunde aufrecht zu erhalten."

Autor und Kontakt

Carl-Thiem-Klinikum Cottbus gGmbH
Thiemstrasse 111
03048 Cottbus

Carl-Thiem-Klinikum Cottbus gGmbH im Branchenbuch Lausitz.