100 Jahre sächsischer Brauerbund

100 Jahre sächsischer Brauerbund

Sächsische Brauerbund wird 100 und glänzt mit einem erfolgreichen Jubiläumsjahr

Der Sächsische Brauerbund e.V. feierte am 25. September sein 100-jähriges Jubiläum im Lichthof des sächsischen Finanzministeriums. "Der Bierausstoß während der Geschichte des Brauerbundes war beeinflusst durch Krisen und Kriege stark schwankend" erklärte der Vizepräsident des Verbandes, Jörg Sachse, in seiner Begrüßungsrede. Für das Jubiläumsjahr verkünde er aber Positives: "Das Land Sachsen kann sich auch in diesem Jahr über sprudelnde Biersteuereinnahmen freuen. Sachsens Brauereien haben im ersten halben Jahr 2015 über 4 % mehr Bier als im Vorjahr gebraut und sind damit Spitzenreiter in Deutschland." Das freute auch den anwesenden Ehrengast, den Ministerpräsidenten Stanislav Tillich, der dem Verband in seiner Festrede gratulierte. „Der heiße Sommer hat den Brauereien erneut ein Absatzplus beschert, nachdem bereits die Fußball-WM im Vorjahr für gute Geschäfte gesorgt hatte", erklärt die Geschäftsführerin des Sächsischen Brauerbundes, Barbara Sarx-Lohse. Allein in diesem Juni verkauften die Brauereien im Freistaat 12 Prozent mehr Bier als im Vorjahresmonat, im August waren es sogar 17 Prozent mehr. Von Januar bis August 2015 beläuft sich das Plus auf 5,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Damit hat Sachsen den größten Zuwachs von allen Bundesländern.

Bundesweit ging der Bierabsatz von Januar bis August um 0,2 Prozent zurück. 2014 wurden im Land insgesamt 8,2 Millionen Hektoliter Bier verkauft - und damit deutlich mehr als 2013 (7,9 Millionen Hektoliter). Die Auswahl ist mit mehr als 310 verschiedenen Biersorten im Freistaat groß. Derzeit gibt es 60 Brauereien in Sachsen, darunter rund 30 Gasthausbrauereien. Mitte der 90er-Jahre sei die Zahl der Brauereien auf das historische Tief von 32 gesunken. "Alle wollten das neue Westbier trinken", so Sarx-Lohse. Diese Zeiten sind jetzt vorbei. Der größte Teil des in Sachsen gebrauten Bieres wird auch dort getrunken. Das betonte auch der Festredner Tom Pauls indem er Erich Kästner zitierte: "Sachsen ist ein ganz und gar bierseliges Land".

Quelle: DEHOGA Sachsen - Regionalverband Dresden e. V.