Förderverein Lausitz e.V. wählt neuen Vorstand

Prof. Holm Große (rechts) bedankt sich bei dem Landrat a.D. Holger Bartsch

Förderverein Lausitz e.V. stark für die Zukunft aufgestellt

Am Montag den 21. September hatte der Förderverein Lausitz e.V. zu seiner turnusmäßigen Mitgliederversammlung mit Wahl eingeladen. Der Ort der Tagung - das IBA- Studierhaus in Großräschen - war bewusst gewählt und bot den Anwesenden Mitgliedern im Nachgang der Sitzung einiges über die Geschichte der IBA und das Ansinnen des Hauses zu erfahren.

Der inhaltliche Rechenschaftsbericht von Prof. Holm Große, dem ehrenamtlichen Vorsitzenden der seit August als Bürgermeister von Bischofswerda tätig ist, befasste sich insbesondere mit einer Auswertung der 3. LausitzWerkstatt, den Marketingaktivtäten über die Plattform www.lausitz.de sowie dem Facebook Auftritt der Lausitz und der Xing Gruppe Lausitz sowie mit der Kooperation die der verein mit dem FC Energie Cottbus abgeschlossen hat.

Im Anschluss daran dankte er dem Landrat a.D. Holger Bartsch dem Gründungsvorsitzenden mit einem Blumenstrauß und einem Gutschein von Goldenen Hahn in Finsterwalde. Herr Bartsch scheidet nach fast neun Jahren Mitgliedschaft aus dem Vorstand aus bleibt dem verein aber als Mitglied und Ideengeber treu.

In der anschließend stattfindenden Wahl wurden folgende Personen wieder bzw. neu gewählt

  • Prof. Dr. Holm Große OB Bischofswerda als Vorsitzender
  • Dorit Köhler IHK Cottbus als Stellvertreterin
  • Rüdiger Albert als Schatzmeister
  • Ingrid Franke als Schriftführerin
  • Jeanette Schneider Geschäftsstellenleiterin IHK Dresden Geschäftsstelle Kamenz und Bautzen als Beisitzerin
  • Dr. Bernd Rehahn Geschäftsführer Wequa Gmbh als Beisitzer
  • Norman Müller Geschäftsführer Energieregion Lausitz-Spreewald GmbH als Beisitzer
  • Christoph Pilz Geschäftsführer Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH als Beisitzer

Nach erfolgter Wahl wurde die ehemalige Geschäftsstellenleiterin Frau Dr. Christina Eisenberg zur Geschäftsführerin durch die Mitgliederversammlung bestellt.
Im Anschluss an die Wahlen folgten interessante Diskussionen zu den weiteren Projekten des Vereins und im Anschluss an die Sitzung bot sich den Anwesenden noch die Gelegenheit das Haus zu besichtigen.

BU: Prof. Holm Große (rechts) bedankt sich bei dem Landrat a.D. Holger Bartsch