Personalgewinnung für die BORBET-Sachsen GmbH

Personalgewinnung für die BORBET-Sachsen GmbH

BORBET-Sachsen GmbH bekommt Unterstützung bei der Personalgewinnung

Die Agentur für Arbeit Bautzen und das kommunale Jobcenter des Landkreises Görlitz unterstützen zukünftig gemeinsam die BORBET-Sachsen GmbH bei der Auswahl und Gewinnung von Arbeitskräften am Standort in Kodersdorf.

Thomas Berndt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bautzen, und Eberhard Nagel, Betriebsleiter des Job-centers Landkreis Görlitz, schlossen dazu vor einigen Tagen eine Kooperationsvereinbarung.

Thomas Berndt erklärt dazu: "Da die Zahl der Menschen im erwerbsfähigen Alter aufgrund der demografischen Entwicklung weiter abnimmt, wird der Personalbedarf der Unternehmen steigen. Schon jetzt haben es die Unternehmen nicht immer leicht, geeignete Arbeitskräfte in ausreichender Anzahl zu finden, wenn sie gebraucht werden. Es müssen Maßnahmen ergriffen werden, um die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu erhalten und auszubauen. Deshalb arbeitet die Arbeitsagentur Bautzen auch zur Personalgewinnung für die BORBET-Sachsen GmbH eng mit dem Jobcenter des Landkreises Görlitz zusammen."

Insbesondere den Ablauf des Auswahlverfahrens haben beide Institutionen vereinheitlicht und an die Bedürfnisse der BORBET-Sachsen GmbH angepasst. Wichtigste Grundlage für die Feststellung der Eignung sind aussagekräftige Bewerbungsunterlagen. Ergänzend dazu werden zur Prüfung der fachlichen Eignung und Vorbereitung auf die künftige Tätigkeit unter anderem Praktika an einem der vorhandenen deutschen Standorte der BORBET-Unternehmensgruppe durchgeführt.

Eberhard Nagel ergänzt: "Aufgrund des hohen Personalbedarfs werden nicht alle Bewerber, die grundsätzlich für die Arbeit im Unternehmen geeignet erscheinen, dem fachlichen Anforderungsprofil entsprechen. Dies gibt der regionale Arbeitsmarkt nicht her. Deshalb werden Jobcenter und Arbeitsagentur im Rahmen ihres gesetzlichen Aufgabenbereiches jeweils im Einzelfall prüfen, ob und welche Förderleistung für eine Einstellung sinnvoll und notwendig ist. So entstehen neue Beschäftigungschancen für die Menschen in der Region."

Gesucht werden in den nächsten Wochen und Monaten Fachkräfte und Helfer mit verschiedenen Qualifikationen, zu Beginn für den produktionstechnischen Aufbau und anschließend für die Fertigung. Vor allem die persönliche Eignung der Bewerber ist wichtig, dabei wird großer Wert auf die Bereitschaft zur durchgängigen Schichtarbeit gelegt.

Interessenten werden von der BORBET-Sachsen GmbH gebeten, sich mit ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an folgende Partner zu wenden:

Für Kunden der Arbeitsagentur und Arbeitsuchende, die noch berufstätig sind:

Agentur für Arbeit Niesky
Arbeitgeber-Service
Herr Herrmann
Muskauer Straße 1
D-02906 Nieksy
E-Mail: Niesky.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de

Für Kunden des Jobcenters:

Jobcenter Landkreis Görlitz
Arbeitsgeberservice Niesky
Frau Kerstin Betke
Robert-Koch-Straße 2
D-02906 Niesky
E-Mail: Kerstin.Betke@kreis-gr.de
Telefon-Hotline: 03581 66 37 777

Eine Bewerbungsfrist wurde nicht festgelegt.

Hintergrundinformationen:

Aufgrund der positiven wirtschaftlichen Entwicklung investiert die BORBET-Sachsen GmbH in den Bau einer weiteren Produktionsstätte im ostsächsischen Kodersdorf. Die Fertigung am neuen Standort soll im Jahr 2016 aufgenommen werden. Vorgesehen ist eine Kapazität von circa zwei Millionen Leichtmetallrädern pro Jahr. Circa 300 bis 400 Arbeitsplätze werden entstehen.

Das Unternehmen mit Sitz in Hallenberg-Hesborn produziert Leichtmetallräder für Personenkraftwagen und beliefert die gesamte europäische Automobilindustrie. Weitere Produktionsstätten befinden sich in Medebach, Solingen, Bad Langensalza, Österreich, Südafrika und den USA.

Quelle: Agentur für Arbeit Bautzen