Bibermanager für Brandenburg

Bibermanager für Brandenburg

NABU Brandenburg begrüßt Bibermanager

Der NABU Brandenburg begrüßt die Einstellung von zwei Bibermanagern durch das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL). Damit wird eine der Ankündigung aus dem 7-Punkte-Plan des Ministeriums von Februar dieses Jahres umgesetzt. Darin war ausdrücklich betont worden, dass Vorsorge besser ist, als hinterher Schäden zu regulieren.

Dementsprechend werden als Aufgaben der Bibermanager definiert: der Aufbau eines Netzes ehrenamtlicher Biberbetreuer, die Beratung und Unterstützung des Vollzugs bei Maßnahmen, Öffentlichkeitsarbeit, Schulung und Beratung bei Prävention und Maßnahmen sowie die Zusammenarbeit mit den Naturschutzverbänden.

Der NABU erwartet eine enge Einbeziehung der Naturschutzstation Zippelsförde des Landesamtes für Naturschutz, die sich seit Jahrzehnten schwerpunktmäßig mit Lebensweise, Monitoring und Prävention des Elbebibers befasst. Insbesondere setzt der NABU eine enge Zusammenarbeit mit den Wasser- und Bodenverbänden mit entsprechenden naturschutzfachlichen Schulungen voraus.

Friedhelm Schmitz-Jersch, Landesvorsitzender des NABU Brandenburg: "Der NABU Brandenburg wird die Arbeit der Bibermanager unterstützen. Gemeinsam müssen wir für ein möglichst konfliktarmes Zusammenleben mit dem Biber sorgen."

Weitere Infos des NABU zum Biber in Brandenburg: https://brandenburg.nabu.de/tiere-und-pflanzen/saeugetiere/biber/18388.html

Quelle: NABU Brandenburg