Drehort Spreewald: Kommissar Krüger ermittelt wieder!

9. Spreewaldkrimi

Erste Klappe für 9. Spreewaldkrimi gefallen

Tourismusverband Spreewald bietet (exklusiv) "Spreewaldkrimitouren" an

Seit Anfang der Woche laufen im Spreewald die Dreharbeiten für den 9. Spreewaldkrimi des ZDF. Darin stirbt ein junges Paar bei einem Sprengstoffanschlag und Kommissar Krüger nimmt die Ermittlungen auf. Als Drehort dient unter anderem das Zentrum von Burg, Deutschlands größter Streusiedlung.

Von der Fortsetzung der beliebten Film-Serie des ZDF profitiert auch der Tourismus der Region, erklärt Annette Ernst, Leiterin des Tourismusverbandes Spreewald: "Ob auf Messen, telefonisch oder persönlich in der Tourist-Information: Regelmäßig gehen bei uns Anfragen von Fernsehzuschauern ein, die die besondere Natur des Spreewaldes nun mit eigenen Augen sehen wollen. Daher haben wir bereits 2013 unsere "Spreewaldkrimitour" entwickelt, die zu Originalschauplätzen der Filme führt."

Im Rahmen der "Spreewaldkrimitour" werden unter anderem das Schloss Lübbenau sowie das Freilandmuseum Lehde besucht. Auf Wunsch ist zudem eine 5-stündige Kahnrundfahrt zur Erleninsel Wotschofska zubuchbar. Sie war Schauplatz des 5. Spreewaldkrimis, "Feuerengel". Annette Ernst: "Wir entwickeln die Tour kontinuierlich weiter und binden neue Schauplätze ein. Daher ist sie auch beim nächsten Spreewaldbesuch wieder ein einzigartiges Erlebnis." Weitere Informationen zur Tour, den Spreewaldkrimis und der Reiseregion Spreewald bietet  die Internetseite www.spreewald.de.

Quelle: Tourismusverband Spreewald