Assistierte Ausbildung in Südbrandenburg startet

Arbeitsagentur Cottbus unterstützt Unternehmen und deren Nachwuchskräfte durch "Assistierte Ausbildung"

Agentur für Arbeit Cottbus Am 3. August startet die "Assistierte Ausbildung" flächendeckend in Südbrandenburg. Auszubildende und Betriebe werden über die komplette Ausbildungszeit aktiv begleitet.

Ausbildungsbetriebe und ihre Nachwuchskräfte erhalten individuelle Hilfen bei der Berufsausbildung. Die "Assistierte Ausbildung" kann ausbildungsvorbereitend und ausbildungsbegleitend erfolgen. Die Kosten hierfür übernimmt die Agentur für Arbeit Cottbus. Regelmäßige Gespräche mit allen an der Ausbildung Beteiligten dienen dem rechtzeitigen Erkennen von möglichen Schwierigkeiten und helfen, frühzeitig Lösungen zu entwickeln.

Das Angebot für Betriebe reicht von der Erstellung eines Ausbildungsplanes, über das Coaching von Ausbildern, bis hin zur Umsetzung einzelner Ausbildungssequenzen im Betrieb. Auszubildende bekommen Unterstützung, beispielsweise in Form von Kriseninterventionen, Alltagshilfen, Sprachförderung, Förderunterricht und Prüfungsvorbereitungen.

Betriebe schrecken bei schwierigeren Ausbildungsbewerbern aufgrund des erhöhten Betreuungsaufwandes, der daraus resultierenden Herausforderungen und fehlenden Erfahrungen vor einer Einstellung zurück. Dadurch werden Ausbildungsstellen nicht besetzt und junge Menschen nicht oder nicht in ausreichendem Umfang zu Fachkräften ausgebildet. Die Arbeitsagentur Cottbus bietet die "Assistierte Ausbildung" an, um Abhilfe zu schaffen.

Betriebe, die an dem Angebot interessiert sind, werden ab sofort vom Arbeitgeber-Service beraten und für die "Assistierte Ausbildung" vorgemerkt. Hierzu wenden sie sich entweder direkt an ihren persönlichen Ansprechpartner im Arbeitgeber-Service oder an die gebührenfreie Arbeitgeber-Hotline 0800 455 5520.

Quelle: Agentur für Arbeit Cottbus