Cottbus bekommt wieder eine Poliklinik

Cottbus bekommt wieder eine Poliklinik

Pläne des Cottbuser Carl-Thiem-Klinikums zur Poliklinik vorgestellt

In dem Artikel von Thomas Krüger aus rbb-online.de heisst es: "Das Cottbuser Carl-Thiem-Klinikum ist neben dem Potsdamer Bergmann-Klinikum das größte Krankenhaus Brandenburgs und mit 2.200 Mitarbeitern der größte Arbeitgeber in Cottbus. Der neue Geschäftsführer Andreas Brakmann hat ganz genaue Vorstellungen, wie das Haus umgebaut werden soll. Von Thomas Krüger

Am Carl-Thiem-Klinikum (CTK) in Cottbus werden fast 150.000 Patienten pro Jahr von rund 300 Ärzten behandelt. Mit Andreas Brakmann hat das Klinikum seit einem halben Jahr einen neuen Geschäftsführer, der einen Drahtseilakt zwischen Ökonomie und Medizin vollführen muss.

Brakmann hat jüngst seine Visionen vor der Krankenhaus-Belegschaft erläutert und bekannt gegeben, dass es ab Oktober wieder eine Poliklinik am Carl-Thiem-Klinikum geben wird - und zwar genau unter diesem Namen. "Diese Assoziation ist durchaus gewollt. Denn Poliklinik bedeutet, dass verschieden Fachärzte [ambulant] an einer Stelle arbeiten, sodass einerseits die Patienten kurze Wege haben und andererseits eine enge Kommunikation unter den Ärzten möglich ist", sagt Brakmann." (Quelle: Thomas Krüger - rbb-online.de)

zum vollständigen Artikel auf rbb-online.de

Redaktion