Stadtpromenade Cottbus

Stadtpromenade Cottbus

Entwicklung der Stadtpromenade Cottbus nach städtebaulichen Grundsätzen

Nach intensiven Gesprächen zwischen dem Eigentümer des Baufeldes Stadtpromenade, der Stadt Cottbus und der Gebäudewirtschaft Cottbus GmbH konnte eine grundsätzliche Übereinstimmung zur weiteren Vorgehensweise erzielt werden. Der Investor EKZ Stadtpromenade Cottbus GmbH ist nunmehr grundsätzlich bereit, sich den Forderungen der Stadt Cottbus nach einer städtebaulichen Rahmenplanung anzuschließen.

Beide Partner wollen die Chance ergreifen, eine positive Entwicklung der Fläche nach städtebaulichen Grundsätzen vorzunehmen. Der verabredete Perspektivwechsel soll in ein kooperatives Verfahren münden, in welchem die Position der Stadt Cottbus auf der Basis einer öffentlichen Beteiligung und eines Bürgerdialoges zwingend Berücksichtigung findet.

Die Stadt Cottbus sowie der Investor EKZ Stadtpromenade Cottbus GmbH wollen dazu eine Kooperationsvereinbarung über ein gemeinsames Verfahren schließen. Dieses Verfahren soll, insbesondere in seiner städtebaulichen Bedeutung, durch einen Moderator geführt werden. Beide Seiten haben sich hier übereinstimmend für Prof. Dipl.-Ing. Heinz Nagler, BTU Cottbus-Senftenberg, ausgesprochen.

Bis zum 27. Juli 2015 wollen beide Parteien ihre jeweiligen Vorstellungen zur Nutzung des Baufeldes formulieren. Daran sollen sich unter Leitung und Moderation von Prof. Nagler Planungen, Projektgutachten, öffentliche Ausstellung und Bürgerdialog anschließen.

Quelle: PM Stadt Cottbus