Cooles Brandenburg - Tipps für heiße Tage

Touristische Angebote in Brandenburg zum abkühlen

39 Grad haben die Meteorologen für das Wochenende angekündigt. Die Sonne bringt so manchen ganz schön ins Schwitzen. Da ist ein wenig Abkühlung dem einen oder anderen sicher ganz willkommen. In Brandenburg gibt es zahlreiche Möglichkeiten, der Hitze zu entkommen und ein bisschen "runter zu kühlen". Wir haben einige Ideen für Sie zusammengestellt.

Eine Schneeballschlacht im Bikini oder der Badehose am Strand?

Kein Problem. In Brandenburg ist das auch im Sommer möglich. Snowtropolis, die Indoor-Skihalle bei Senftenberg, liefert auf Wunsch die weiße Pracht überall hin! Oder aber man lässt genüsslich die Eiswürfel im Coctail an der Snowtropolis-Bar schmilzen. Durch die 5 Meter hohe und 36 Meter breite Glasfront lässt sich ganz entspannt das Treiben auf der Piste beobachten. Infos unter: www.snowtropolis.de

Abtauchen im Stechlinsee

Schön kühl ist es auch in Brandenburgs tiefstem See (69,50 Meter). Dabei muss man auf einen schönen Ausblick nicht verzichten: Die Sichtweite beträgt bis zu 11 Meter und ist ausgezeichnet. Flussbarsch, Hecht, Rotfedern und Plötze sind hier unter anderem zu Hause. Die Natur ist intakt und das Wasser hat Trinkwasserqualität. Am kühlen Ufer des Sees lässt es sich dann auch hervorragend im Schatten lesen: Theodor Fontanes Roman "Der Stechlin" gehört hier einfach in das Ausflugsgepäck wie Kekse und Limonade. Der Autor selbst beschrieb die Handlung einst ironisch: "Zum Schluss stirbt ein Alter und zwei Junge heiraten sich; - das ist so ziemlich alles, was auf 500 Seiten geschieht." Mehr Infos unter: http://www.tauchbasis-stechlinsee.de/

Ruhe im Helenesee

Weniger als 0,1 Prozent der Weltbevölkerung sind jemals in einem U-Boot gefahren!
Am Helenesee versucht man das zu ändern. Als Copilot kann man hier unter Wasser den Kurs bestimmen und wie einst Kapitän Nemo mit seiner Nautilus mit der "Nemo 100" auf große Fahrt gehen. Das Boot ist ein Unterwasserfahrzeug, das speziell für den zivilen Einsatz im Tourismus-Bereich entwickelt wurde und wie ein "echtes" großes U-Boot funktioniert. Seeungeheuer wurden noch nicht gesichtet. Dafür gibt es aber unter Wasser viel Ruhe und Entspannung weit weg von den heißen Temperaturen und der Hektik an Land. Mehr Infos unter: www.nemo-100.net

Blumen & Boote

In Brandenburg an der Havel verkehrt regelmäßig die BUGA-Fähre. Ideal für etwas Entspannung auf dem Wasser, wenn man zwischen den einzelnen Stationen der BUGA 2015 Havelregion in Brandenburg an der Havel bei Hitze nicht laufen möchte. Vom Parkplatz Wiesenweg geht es zum Packhof und von dort aus weiter zur Blumenschau St.Johannis. Eine perfekte Abwechslung an einem schönen Sommertag. Zahlreiche Reedereien bieten auch Schiffsrundfahrten und Flusskreuzfahrten zur BUGA 2015 Havelregion. Es gibt auch Kanu- und Hausboottouren. Weitere Infos unter: www.buga-2015-havelregion.de/schifffahrts-angebote.html

Ohne Sorge auf dem Wasser

Eine Schiffsfahrt, die ist lustig: Vor allem, wenn die Boote auch über eine Klimaanlage verfügen. Bei der Weißen Flotte Potsdam ist das bei vielen ihrer Fahrzeuge der Fall. Vor allem beim Flagschiff, der MS Sanssouci. Die Bogenfenster des Fahrgastraumes reichen bis auf den Fußboden und sorgen so, von allen Plätzen aus gesehen, für ungehinderten Ausblick auf die vorbeiziehende Havellandschaft. Bei kühlem Fahrtwind kann man aber auch auf dem Sonnendeck Platz nehmen.
Es verfügt sogar über eine separate Bar. Weitere Infos unter: www.schiffahrt-in-potsdam.de/pages/MSSanssouci.htm

Kühle Kirche in Kampehl

Eine mörderische Legende, die auch an heißen Tagen einen Kälteschauer garantiert, die gibt es im Landkreis Ostprignitz-Ruppin in Neustadt (Dosse). In der Kirche Kampehl liegt die brandenburgische Antwort auf den Tiroler Ötzi: Der Ritter Kahlbutz. Er soll 1690 einen Schäfer erschlagen haben, weil dessen Verlobte mit dem Ritter nicht das Recht der ersten Nacht vollziehen wollte. Bei der Gerichtsverhandlung, in der er mangels Beweisen einen Entlastungseid leistete und daraufhin frei kam, soll er gesagt haben: "Wenn ich schuldig bin, soll meine Leiche nicht verwesen". In der Dorfkirche zu Kampehl liegt noch heute die Mumie des Ritters, eingebettet in einer 20 Grad kühlen Gruft. Weitere Infos unter: http://www.kalebuz.de/weg.htm

http://www.lausitz-branchen.de/medienarchiv/cms/upload/2014/oktober/IceGuerilla_Beeskow.jpg

Das beste Vanilleeis Deutschlands

Die "Iceguerilla" aus Beeskow hat jetzt besonders viel zu tun. Sie liefert neben dem besten Vanilleeis Deutschlands auch handgemachtes Eis, das die Kunden nach ihren ganz persönlichen Wünschen herstellen lassen. So kann man während der heißen Tage des Jahres auch garantiert immer sein Lieblingseis essen. Es stehen unglaubliche 30 Mio. Zutatenkombinationen zur Auswahl. Außerdem kann man dem Eis auch einen speziellen Namen geben und so auch anderen eine Freude bereiten, beispielsweise zum Geburtstag oder einem Sommerfest. Weitere Infos unter: www.iceguerilla.de

Und für alle, die vom Sommer nie genug haben: Unter www.reiseland-brandenburg.de/themen/wasser/baden.html gibt es jede Menge "Badespaß in Brandenburg" (Freizeit- und Erlebnisbäder, Strand- und Freibäder, Naturbadestellen).

Quelle: TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH