Cottbus - Evakuierung nach Bombenfund

Bombenfund am Gustav-Melde-Weg in Cottbus

Evakuierung nach Bombenfund Bei Bauarbeiten wurde am Gustav-Melde-Weg/Ecke Karl-Liebknecht-Straße eine 500-kg-Sprengbombe deutscher Bauart gefunden. Der Zünder ist verdeckt. Vor der Entschärfung muss die Bombe bewegt werden.

Der Absperrkreis muss nach der Festlegung des Munitionsbergungsdienstes über einen Kilometer betragen. Innerhalb der Straßenbegrenzung
Bahnhofstraße (einseitig), Wilhelm-Külz-Straße (einseitig), Friedrich-Engels-Straße (beidseitig) und Berliner Straße (einseitig) müssen die Bewohner vorübergehend ihre Häuser verlassen. Die Evakuierung beginnt ab 15:00 Uhr. Betreuungs- und Aufenthaltsmöglichkeiten sind in den Turnhallen der Paul-Werner-Schule und der Bauhausschule eingerichtet.

Quelle: PM Stadt Cottbus