Interreg Polen – Sachsen 2014-2020

Interreg Polen – Sachsen 2014-2020

Kooperationsprogramm Interreg Polen - Sachsen 2014-2020 genehmigt

Das gemeinsames Sekretariat Kooperationsprogramm INTERREG Polen - Sachsen 2014-2020 informiert, dass die Europäische Kommission (EK) am 11. Juni 2015 das Kooperationsprogramm Interreg Polen - Sachsen 2014-2020 genehmigt hat. Insbesondere werden Projekte im Bereich der Bewahrung des gemeinsamen Kultur- und Naturerbes, Ausbau der regionalen Mobilität durch Anbindung sekundärer und tertiärer Knotenpunkte, Verbesserung des gemeinsamen deutsch-polnischen Angebots an Bildungsinitiativen sowie der partnerschaftlichen Zusammenarbeit der Einrichtungen und Bürger gefördert.

Der Umfang der Förderung aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) beträgt 70 Mill. Euro, so dass sich der Gesamtwert des Programms (inkl. finanzielle Beteiligung der Partner) auf 82,3 Mill. Euro beläuft. Die meisten Mittel (21,7 Mill. Euro) werden für Bewahrung, Schutz, Förderung und Entwicklung des Natur- und Kulturerbes reserviert. Projekte, die auf die Verbesserung der institutionellen Kapazitäten von öffentlichen Behörden und Interessenträgern und der effizienten öffentlichen Verwaltung durch Förderung der Zusammenarbeit zwischen Bürgern und Institutionen zielen, können bis zu 20,36 Mill. Euro Förderung erhalten. Mit 13,6 Mill. Euro wird der Ausbau der Straßeninfrastruktur gefördert. Im Bereich der Bildung werden Initiativen zwischen Schulen, Hochschulen und anderen Bildungseinrichtungen einerseits und Trägern des Arbeitsmarkts im Grenzgebiet andererseits sowie Initiativen im Bereich des Unterrichts der Nachbarsprache und gemeinsamer Verständigung der Bürgergesellschaft beiderseits der Grenze gefördert. Dafür sind 10,14 Mill. Euro eingeplant.

Die Verwaltungsbehörde des Programms (Ministerium für Infrastruktur und Entwicklung der Republik Polen) und das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft erarbeiten momentan weitere Programmunterlagen, wodurch ein möglichst schneller Start mit dem ersten Aufruf für Projektanträge ermöglicht wird.

Das Gemeinsame Sekretariat des Kooperationsprogramms INTERREG Polen - Sachsen 2014-2020 in Wrocław (Breslau), ul. Św. Mikołaja 81 berät die Projektantragsteller, Tel./fax. +48 71 758 0958 / 0916, E-Mail: kontakt@plsn.eu, werktags 8.15 -16.15 Uhr.

Detaillierte Informationen zum Vorbereitungsstand des Kooperationsprogramms sind unter http://www.plsn.eu/ zu finden.

Quelle: Landkreis Görlitz