Startseite » Nachrichten » Bautzen ist fast 405 Millionen Euro wert

Bautzen ist fast 405 Millionen Euro wert

Bautzen

Bautzen ist laut Eröffnungsbilanz fast 405 Millionen Euro wert

Regine Krause, die Kämmerin der Stadt Bautzen, legte dem Stadtrat in seiner Sitzung am 24. Juni die Eröffnungsbilanz der Stadt Bautzen für das Jahr 2012 vor. Damals stellte die Stadt ihr kamerales Rechnungswesen auf die Doppik um und entsprach damit den aktuellen rechtlichen Vorgaben. Der Gesetzgeber forderte dazu eine Eröffnungsbilanz mit dem Bilanzstichtag 1. Januar 2012. Kurz gesagt, es musste bis ins Detail aufgearbeitet werden, was die Stadt mit allen ihren Einrichtungen und Objekten Wert war. Dazu mussten u. a. 294 Kilometer Straßen, Wege und Plätze, 64 Brücken und Durchlässe, 114 Gebäude - darunter 14 Schulgebäude, 5 Kindertagesstätten und 5 Feuerwehrgebäude, 34.000 bewegliche Anlagegüter in den Schulen und in den Kindertagesstätten (Tische, Stühle, Schränke, Lehr- und Lernmaterialien, Spielgeräte) und 362.355 Ausstellungs- und Sammlungsstücke im Museum erfasst und bewertet werden. Der Aufwand in den einzelnen Abteilungen, der neben dem Tagesgeschäft erledigt werden musste, war enorm. Im Ergebnis der 68 Seiten umfassenden Eröffnungsbilanz steht eine stolze Bilanzsumme in Höhe von 404.933.671,25 Euro.

Das Vermögen

Auf der Vermögensseite (Aktiva) stellt das Anlagevermögen, vor allem bestehend aus Sachanlage- und Finanzanlagevermögen, mit 366.101.018,96 Euro das größte Volumen dar. Im Sachanlagevermögen in Höhe von 226.178.991,27 Euro sind u. a. die unbebauten Grundstücke (Grünflächen, öffentliche Spielplätze, Wald, Gewässer, Friedhöfe) mit insgesamt 14.341.820,44 Euro enthalten. Es gehören aber auch die bebauten Grundstücke - Verwaltungsgebäude, Kindertagesstätten, Schulen, Feuerwehrgebäude, Garagen, Sport- und Kulturanlagen - mit insgesamt 75.536.970,11 Euro dazu. So sind Schulen mit den dazugehörigen Außenanlagen 37.137.116,72 Euro wert, für Kulturanlagen wie Museum und Bibliothek stehen 8.663.865,22 Euro in der Eröffnungsbilanz. Bei der Erfassung des Infrastrukturvermögens mussten Straßenbeleuchtung, Verkehrszeichen, Lichtsignalanlagen, Parkscheinautomaten und alle Bautzener Straßen-, Platz- und Wegeflächen erfasst und bewertet werden. Ergebnis: 63.815.730,42 Euro. Die Bilanzwerte für die bebauten Grundstücke übersteigen die des Infrastrukturvermögens. Daraus lässt sich ableiten, dass in der Vergangenheit die investiven Schwerpunkte im Hochbaubereich lagen. Hierunter fallen, z. B. die Sanierung der Schulen, die Modernisierung des Museums sowie der Stadtbibliothek und des Archivs oder die neue Feuerwache in Gesundbrunnen.

Im Finanzanlagevermögen (139.781.581,78 €) finden sich vor allem die städtischen Eigengesellschaften, die Beteiligungs- und Betriebsgesellschaft mbH (BBB) und die Bautzener Wohnungsbaugesellschaft mbH (BWB), der Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung Bautzen und die Beteiligungen (TGZ GmbH, KBO und Zweckverbände) wieder. Allein die Bewertung der BBB und der BWB führte zu einem Finanzanlagevermögen in Höhe von 91.095.883,22 €.

Weiter ist auf der Vermögensseite (Aktiva) das Umlaufvermögen (38.656.963,35 €) zu finden. Hierunter sind vor allem die liquiden Mittel mit 22.359.693,85 Euro bilanziert. Das sind z. B. Spar- und Girokonten inclusive Tagesgeldkonten, Treuhandkonten und die Liquidität der Smoler Stiftung.

Das Kapital

Auf der Kapitalseite (Passiva) ist in erster Linie das Basiskapital der Stadt Bautzen zu finden. Das ist eine rein rechnerische Größe und ergibt sich aus der Gegenüberstellung von Vermögen und Schulden. Die sehr gute Eigenkapitalquote von 72,82 % zeigt an, in welchem Umfang das Vermögen der Stadt Bautzen durch eigenes Kapital finanziert wurde. Allerdings ist der Umfang des Eigenkapitals in einer Bilanz immer ein Spiegelbild der Vergangenheit. Ziel muss es daher für die nächsten Jahre sein, das Eigenkapital mindestens mit dem in der Eröffnungsbilanz erstmals ausgewiesenen Volumen zu erhalten.

Weiter sind auf der Kapitalseite (Passiva) u. a. die Rückstellungen (15.661.315,45 €) auszuweisen. Rückstellungen sind für im laufenden Rechnungsjahr verursachte Aufwendungen zu bilden, die Auszahlungen in späteren Perioden begründen, wobei die genaue Höhe und/oder die Höhe der Auszahlung nicht bekannt sind. Das betrifft vor allem die aus den geschlossenen Altersteilzeitverträgen resultierenden Aufwendungen, aber auch drohende Verpflichtungen aus anhängigen Gerichts- und Verwaltungsverfahren oder Zahlungen, die aus Verträgen und Vereinbarungen im Rahmen der städtebaulichen Sanierung resultieren.

Außerdem umfasst die Kapitalseite (Passiva) die Verbindlichkeiten in Höhe von insgesamt 22.342.044,35 Euro. Darunter finden sich neben den Kreditverbindlichkeiten vor allem die sonstigen Verbindlichkeiten wieder. Das sind z. B. Fördermittel (13.846.408,84 Euro). Die Verbindlichkeiten aus Krediten sind zum 1. Januar 2012 noch mit 5.423.395,14 Euro ausgewiesen. Zwischenzeitlich ist die Verschuldung weiter gesunken. Bis zum 31. Dezember 2015 eine Senkung der Schulden bis auf etwa 4 Euro pro Einwohner angestrebt. Ziel ist, Mitte des Jahres 2016 völlig entschuldet zu sein.

Die Zukunft

Die Vermögensstruktur der Stadt Bautzen ist von einem hohen Umfang an Anlagevermögen geprägt. „Risiken für die künftigen Haushaltsjahre ergeben sich aus der nun erstmals direkten wirtschaftlichen Verknüpfung zwischen dem Stadthaushalt und den Beteiligungen, hier insbesondere dem Eigenbetrieb Abwasser sowie den beiden Eigengesellschaften BBB und BWB", resümiert die Kämmerin. Die jährlich vorzunehmenden Bewertungen des Eigenkapitals der Unternehmen finden ihren Niederschlag in den entsprechenden Positionen der Aktivseite und beeinflussen damit unmittelbar die Bilanzsumme. Daneben gehen positive bzw. negative Jahresabschlüsse der Gesellschaften als Ertrag bzw. Aufwand direkt in das städtische Ergebnis ein und können darüber Änderungen des bilanziellen Eigenkapitals bewirken.

Die Entwicklung des Steueraufkommens hat wesentlichen Einfluss auf den Umfang der auf der Aktivseite dargestellten Liquidität. Krause: "Ein Rückgang der Landes- und Kommunalsteuern kann die mit der Eröffnungsbilanz stichtagsbezogen dargestellte Zahlungsfähigkeit dauerhaft reduzieren". Darüber hinaus sollten die Steuern - wie alle Erträge - der Erzielung eines positiven Jahresergebnisses und damit der Erhaltung und Mehrung des Basiskapitals dienen.

Auch der seit Jahren niedrige Leitzins beeinflusst durch die daraus resultierenden ungünstigen Geldanlagekonditionen die Liquiditätsposition. Nicht benötigte Zahlungsmittel können vielfach nur noch über längere Zeiträume Ertrag bringend angelegt werden. Letztendlich beeinflusst auch der demografische Wandel die wirtschaftliche Lage der Stadt Bautzen. In Abhängigkeit von der Altersstruktur und dem Umfang von Ab- bzw. Zuwanderungen muss entschieden werden, welche Teile des Anlagevermögens dauerhaft erhalten oder erweitert werden müssen.

Quelle: Stadtverwaltung Bautzen / Amt für Pressearbeit und Stadtmarketing

Firma o. Unterkunft kostenfrei eintragen

Tags:
Bautzen, Bilanz, Finanzen
Datum:
Donnerstag, 25. Juni 2015, 12:12 Uhr
Kommentare zu "Bautzen ist fast 405 Millionen Euro wert"
Weihnachtsmärkte in der Lausitz
NachrichtensucheNachrichten durchsuchen
Märkischen Fensterwerke GmbH

Märkischen Fensterwerke GmbH*

Neuzelle OT Bomsdorf - Die Märksiche Fensterwerke GmbH bietet solide handwerklsiche Qualität und innovative Produkte im Fensterbau, Türen und Wintergärten. Das Unternehmen...

Firmenprofil anzeigen

*Premium Business Eintrag

Das könnte Sie auch interessieren.

Freitag, 8. Dezember 2017, 13:50
Brandenburger Innovationsförderung ein Erfolgsmodell

Freitag, 8. Dezember 2017, 12:20
Kritik an Bahnanbindung von Chemnitz und Lausitz

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 09:14
Unternehmer gegen Bargeldlimits

Montag, 4. Dezember 2017, 09:28
Niiio AG Hauptsitz künftig in Görlitz

Freitag, 1. Dezember 2017, 12:43
Spreequerung Bautzen

Freitag, 1. Dezember 2017, 11:55
Investitionen in Brandenburg

Mittwoch, 29. November 2017, 11:58
Innovationszentrum Moderne Industrie Cottbus wird weiter gefördert

Dienstag, 28. November 2017, 14:38
Wirtschaft in Bautzen boomt

Donnerstag, 16. November 2017, 15:35
Deutschlands ältester Weihnachtsmarkt öffnet am 1. Dezember 2017 in Bautzen

Freitag, 10. November 2017, 12:09
Agrarförderung für Landwirte