Startseite » Nachrichten » Neue BTU sichert Hochschulstandort Lausitz

Neue BTU sichert Hochschulstandort Lausitz

Hochschulstandort Lausitz

BTU Cottbus-Senftenberg stärkt Hochschulstandort und trägt zur Zukunftssicherung der Lausitz bei

Wissenschaftsministerin Sabine Kunst begrüßt die heutige Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Errichtung der BTU Cottbus-Senftenberg. "Das Urteil schafft Rechtssicherheit und bestätigt uns, dass wir den grundsätzlich richtigen Weg gewählt haben, um die Hochschulregion Lausitz neu zu strukturieren, das Studienangebot attraktiver zu gestalten und die Forschung zu profilieren. Die neu gegründete BTU Cottbus-Senftenberg ist nicht nur erheblich finanziell besser ausgestattet - sie hat auch einen größeren Gestaltungsspielraum, um flexibel und zielorientiert auf künftige Herausforderungen reagieren zu können." Ministerin Kunst verweist auf das bisher Erreichte: "Bereits zum Wintersemester 2013/14 wurden die neuen Studiengänge Pflegewissenschaft und Therapiewissenschaften eingerichtet. Mehrere Professorinnen und Professoren wurden neu an die Universität berufen. Weiterhin ist ein Zentrum für Studierendengewinnung und Studienvorbereitung eingerichtet worden, das Studierende in der Studieneingangsphase begleitet. In den kommenden Jahren kann sich jetzt das wissenschaftliche Profil kontinuierlich weiter entwickeln und so den Hochschulstandort in der Lausitz weiter stärken. Damit trägt die Universität ganz wesentlich zur Innovation, wirtschaftlichen Entwicklung und Fachkräftesicherung in der Region bei."

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat heute über die Verfassungsbeschwerden von Professoren und Fakultäten der ehemaligen Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus entschieden und dabei die Verfassungsmäßigkeit der Neugründung im Jahr 2013 in nahezu allen beklagten Punkten bestätigt. Einzig die Vorschrift, die der Bestellung des vom Wissenschaftsministerium von Juli 2013 bis Juli 2014 eingesetzten Gründungsbeauftragten der neuen Universität zugrunde lag, hält das Bundesverfassungsgericht mit der Wissenschaftsfreiheit für nicht vereinbar. Da bereits im vergangenen Jahr der Gründungspräsident nach einem ordentlichen Wahlverfahren bestellt worden ist, hat die Entscheidung insofern keine wesentlichen Auswirkungen.

Die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg (BTU CS) wurde auf der Grundlage des vom Brandenburger Landtags im Februar 2013 beschlossenen "Gesetzes zur Weiterentwicklung der Hochschulregion Lausitz" zum 01. Juli 2013 neu gegründet. Sie übernahm die Fakultäten, Einrichtungen und Studiengänge der früheren Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus und der Hochschule Lausitz in Senftenberg. An der BTU Cottbus-Senftenberg lehren Professoren aus beiden Vorgängerhochschulen. Mittlerweile sind alle Gremien der Universität gebildet worden, und die Hochschule erarbeitet einen Struktur- und Entwicklungsplan, der auch die Fakultäts-Struktur neu gliedern wird. Jörg Steinbach ist seit Juli 2014 erster Präsident der BTU Cottbus-Senftenberg.

Quelle: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur Land Brandenburg

Firma o. Unterkunft kostenfrei eintragen

Tags:
Bildung, Cottbus, Forschung, Hochschule, Senftenberg, Studium, Universität, Wissenschaft
Datum:
Mittwoch, 10. Juni 2015, 16:39 Uhr
Kommentare zu "Neue BTU sichert Hochschulstandort Lausitz"
Weihnachtsmärkte in der Lausitz
NachrichtensucheNachrichten durchsuchen
Rechtanwältin Martina Kühne

Rechtanwältin Martina Kühne*

Vetschau/Spreewald - Die Rechtsanwaltskanzlei Martina Kühne in Vetschau/ Spreewald ist Ihr Ansprechpartner in den Bereichen Strafrecht, Familienrecht, allgemeines Zivilrecht...

Firmenprofil anzeigen

*Premium Business Eintrag

Das könnte Sie auch interessieren.

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 10:18
Landesstiftung für Park und Schloss Branitz

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 09:50
4 Jahre Kost-Nix-Laden in Cottbus

Montag, 11. Dezember 2017, 10:08
Heinz Florian Oertel: Sportreporter-Legende aus Cottbus

Freitag, 8. Dezember 2017, 08:20
Spreewälder Winter(aus)zeit auf der Spur

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 08:13
Lausitzer Seen verlieren massiv Wasser

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 10:21
LWG Trinkwasserpreise stabil

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 09:07
Zukunftswerkstatt Lausitz gestartet

Dienstag, 5. Dezember 2017, 15:10
Millionen für Cottbuser Trinkwasserversorgung

Dienstag, 5. Dezember 2017, 08:53
Woidke bei Barbarafeier der LEAG

Dienstag, 5. Dezember 2017, 08:43
Zukunftssicherung der Lausitz