Spreewälder Handwerker- und Bauernmarkt 2015

Spreewälder Handwerker- und Bauernmarkt 2015

14. Spreewälder Handwerker- und Bauernmarkt am 11. & 12. Juli in Burg (Spreewald)

Enten, Schweine, Kühe, frische Eier, knackiges Gemüse, bäuerliches Handwerk ... - das alles macht das Landleben aus. Einen Einblick erhält man am 11. und 12. Juli auf dem Burger Festplatz, wenn der 14. Spreewälder Handwerker- und Bauernmarkt einlädt.

Die vielen Lebensmittelskandale der letzten Jahre haben die Menschen verunsichert. Die Verbraucher wollen deshalb wissen, woher die Lebensmittel stammen, die sie zu Hause auf den Tisch bringen; sie wollen wissen, was sie essen. Und sie fragen nach Produkten aus der Region, die ohne lange Transportwege auskommen. Das bietet der Spreewälder Handwerker- und Bauernmarkt.

Hier präsentieren nicht nur Landwirte ihre Erzeugnisse, sondern auch Verarbeitungsbetriebe und Handwerker wie Holzpantoffelmacher, Seiler, Töpfer oder Reetdachdecker. Denn das Besondere auf dem Handwerker- und Bauernmarkt ist, dass handwerkliche Traditionen, die vielfach schon vergessen sind, zu erleben sind. So wird am 11. Juli ab 14 Uhr direkt auf dem Festplatz ein spreewaldtypischer Heuschober gepackt und am Sonntag kann man einem Hufschmied bei der Arbeit zuzuschauen (ab 13 Uhr).

Zum Landleben gehören natürlich auch die Tiere, die auf dem Handwerker- und Bauernmarkt nicht fehlen dürfen.

Geöffnet ist der Spreewälder Handwerker- und Bauernmarkt an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr. Ein buntes Rahmenprogramm präsentiert Traditionen, Trachten, Tänze und Musik.

Quelle: PM Amt Burg (Spreewald)