Elektro-Bus-Testbetrieb in Cottbus gestartet

Elektro-Bus-Testbetrieb in Cottbus gestartet

Cottbusverkehr startet Testbetrieb für emissionsfreien Elektro-Bus

Cottbusverkehr freut sich über die jüngste zeitweilige Verstärkung. Für eine Woche wird der Fuhrpark testweise durch einen emissionsfreien Elektro-Bus der Serie Sileo des Herstellers Bozankaya aus Salzgitter erweitert. Ab sofort fährt der umweltfreundliche Bus wochentags auf der Linie 19 und am Wochenende auf der Pücklerlinie 10.

Fahrgäste erkennen den elf Meter langen Niederflur-Elektro-Bus an seinem modernen Fahrzeugdesign und der fast geräuschlosen Fahrweise. Der Fahrgastraum ist geräumig und bietet Platz für bis zu 75 Fahrgäste. Das Herz des Busses bildet das Single-Cell-Loading Batteriesystem (SCL). Der Elektromotor ist mit einer Stärke von 240 kW, die sich auf die Hinterradachse verteilen, und Batterien mit einer Kapazität von 200 Kilowattstunden in 300 einzelnen, geregelten Batteriezellen ausgestattet. Der darin gespeicherte Strom reicht für eine Fahrstrecke von über 200 Kilometer. Neben dem Antrieb versorgen die Batterien auch alle anderen Systeme im Fahrzeug, unter anderem die Servolenkung, die Türsteuerung und die Heizung.

"Ich freue mich, dass wir in Cottbus diese moderne Technologie im regulären Linienbuseinsatz testen können", sagt Cottbusverkehr Geschäftsführer Ralf Thalmann. "Dies zeigt, dass wir bewusst in die Zukunft blicken und einen Beitrag zum nachhaltigen Schutz der Umwelt leisten wollen", ergänzt er. Die Testphase wird wissenschaftlich durch den Lehrstuhl für Energieverteilung und Hochspannungstechnik (EVH) der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) begleitet.

Der Elektro-Bus verkehrt wochentags auf der bis zu 15 km langen Stadtbuslinie 19 zwischen Neu Schmellwitz und Schlichow. Am Wochenende ist das innovative Fahrzeug auf der rund 12 km langen Pücklerlinie 10 im Einsatz. Letztere startet am zukünftigen Klimagerechten Mobilitäts-verkehrszentrum Cottbus - einem der geplanten stationären Ladepunkte, durchfährt die Cottbuser Innenstadt und endet im grünen Branitz. "Unsere Fahrgäste sind herzlich dazu eingeladen, die Elektromobilität im täglichen Linieneinsatz zu testen", berichtet Thalmann. Steigen Sie ein und erleben Sie die Kombination aus umweltfreundlicher Antriebstechnologie und modernem Fahrkomfort.

Stationiert ist der Bus auf dem Betriebshof Schmellwitz. Hier erfolgt das nächtliche Aufladen über ein mobiles Ladegerät.

Ziel des Projektes ist die Suche nach dem idealen Fahrzeug für die Zukunft. Durch das Überprüfen der Herstellerangaben beispielsweise zur Laufleistung und zum Stromverbrauch möchten Cottbusverkehr und die BTU, die mittels des Projekts die Nutzung Gleichrichterunterwerke (GUW) in die Ladeaktivitäten untersucht, weitere Erkenntnisse zu Ladestrategien und zur Speichernutzung gewinnen. Zukünftig soll durch die Kopplung von Straßenbahn und Elektro-Bus nicht nur langfristig CO2 eingespart, sondern Elektromobilität und Individualverkehr auch gewinnbringend miteinander vernetzt werden. Zugleich möchte sich Cottbusverkehr durch den Elektro-Bus-Testbetrieb aktiv an der Entwicklung einer sinnvollen und nachhaltigen Förderrichtlinie für innovative Antriebstechnologien im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) beteiligen.

Die Ziele auf einen Blick:

  • Suche nach dem idealen Fahrzeug für die Zukunft
  • Vernetzung ÖPNV und Individualverkehr (Sicherung ökologischer Vorteile)
  • Beteiligung an der Entwicklung einer sinnvollen Förderrichtlinie im Land Brandenburg
  • langfristige CO2-Einsparung durch Kopplung der Infrastruktur von Straßenbahnen und Elektro-Bussen
  • Überprüfung der Herstellerangaben (Laufleistung, Stromverbrauch, Fahrkomfort...)

Weitere Informationen sowie die Fahrpläne der testweise durch den Elektro-Bus bedienten Linien finden Sie auch im Internet unter www.cottbusverkehr.de.

Uns interessiert Ihre Meinung zum Elektro-Bus

Seit 04. Juni ist der umweltfreundliche Elektro-Bus im Einsatz. Wochentags verkehrt der Elektro-Bus auf der Linie 19, am Wochenende auf der Pücklerlinie 10. Uns interessiert Ihre Meinung zum Elektro-Bus! Sagen, schreiben oder mailen Sie uns Ihre Meinung und gewinnen Sie mit etwas Glück eine Monatskarte (VBB Umwelt).

Ihre Umfrageantworten können Sie folgendem Kontakt mitteilen:

Cottbusverkehr GmbH
Frau Christin Heldt
Walther-Rathenau-Straße 38
03044 Cottbus
christin.heldt@cottbusverkehr.de
0355/8662-105

Wenn Sie uns Ihre Post- oder Email-Adresse sowie einen Hinweis, dass Sie am Gewinnspiel teilnehmen möchten, hinterlassen, werfen wir Ihre Antworten in die Lostrommel.

Wir fahren Sie ins Grüne mit grüner Energie!

Quelle: Cottbusverkehr GmbH. Ein Unternehmen der Stadt Cottbus