Bautzener Saurierpark ist nun Mitglied der Qualitätsfamilie

Bautzener Saurierpark ist nun Mitglied der Qualitätsfamilie

Saurierpark Bautzen erhält als 11 Unternehmen das Qualitätszertifikat "Servicequalität Sachsen"

Mit einem Blumenstrauß empfingen Stadtmarketingleiter André Wucht (r.) und Wirtschaftsförderer Alexander Scharfenberg (m.) den Bautzener Saurierpark in der Qualitätsfamilie. Stellvertreten nahm Volker Bartko, Geschäftsführer der Beteiligungs- und Betriebsgesellschaft Bautzen mbh (l.) den Strauß entgegen. Die Einrichtung hat jetzt das Qualitätszertifikat "Servicequalität Sachsen" erhalten. Ein "Q" im Eingangsbereich weist den Park ab sofort als kundenfreundliche Einrichtung aus.

Seit 2013 bemühen sich Bautzener Firmen der unterschiedlichsten Branchen um eine Zertifizierung als kundenfreundliches Unternehmen. Wer als Kunde ein Produkt oder eine Leistung erwirbt, macht dies von mehreren Faktoren abhängig. Dabei sind die Entscheidungen so individuell wie die Erfahrungen, Ansprüche, Geschmäcker und letztlich auch der Geldbeutel. Einigkeit besteht aber weitgehend in dem Bestreben, ein qualitativ hochwertiges Produkt oder eine qualitativ hochwertige Dienstleistung zu erwerben. Gut, wer diesem Ansinnen entsprechen kann. Noch besser, wer dafür sogar einen Nachweis vorweisen kann. Das Sächsische Wirtschaftsministerium und der Landestourismusverband Sachsen möchten mit dem Siegel "Servicequalität Sachsen" ein solches Zertifikat im Freistaat etablieren.

32 Händler, Gastronomen, Herbergsbetreiber und andere Unternehmer haben sich bereits zu Qualitätscoachs schulen lassen. Anschließend begann für jeden Coach der Prozess einer Selbsteinschätzung des Kundenservices in seinem Unternehmen. "Wir freuen uns über zwei Dinge", sagt Volker Bartko. "Dieser Prozess der Selbsteinschätzung hat uns tatsächlich an Stellen die Augen geöffnet, die man bislang als Alltagsgeschäft zur Zufriedenheit der Gäste abgewickelt hat. Tatsächlich stecken aber an vielen Stellen noch eine gute Idee und ein bisschen mehr Qualität drin". Deshalb würde er jedem Bautzener Unternehmer ans Herz legen, sich der Qualitätsoffensive zu stellen. "Denn", so Bartko weiter, "es wäre ein riesiger Gewinn für den Tourismus aber auch für den Handel und Dienstleister in Bautzen, wenn wir den Titel der Qualitätsstadt Bautzen erreichen könnten". Bis dahin ist es allerdings noch ein weiter Weg. 20 Unternehmen müssten dazu nämlich das Zertifikat "Servicequalität Sachsen" vorweisen können, bislang sind es 11:

  • Marketinggesellschaft Oberlausitz mbH
  • Jugendherberge Bautzen
  • Tourist-Information Bautzen-Budyšin (bereits Stufe II)
  • Fuss und Schuh
  • Hotel "Best Western"
  • b.i.g. sicherheit GmbH
  • Museum Bautzen
  • Amt für Pressearbeit und Stadtmarketing
  • Schuhhaus Mutscher
  • EP: DIE Fernsehwerkstatt Truhel GmbH
  • Saurierpark

Unternehmen, die sich ebenfalls für eine Zertifizierung interessieren oder allgemein Fragen zum Qualitätsstadt-Prozess in Bautzen stellen wollen, können sich an Alexander Scharfenberg, Leiter des Wirtschaftsförderungsamtes, unter Telefon 03591 534-590/-91 oder per E-Mail an: alxander.scharfenberg@bautzen.de wenden.

Quelle: PM Stadt Bautzen