Vorteilsregion Lausitz

Vorteilsregion Lausitz stellt sich vor

Vorteilsregion Lausitz stellt sich vor beim Kongress "Gemeinsame Wege aus dem Fachkräftemangel" vom 11. bis 13. Juni 2015 in Cottbus

Der Fachkräftemangel ist auch Ihr Problem? Der "Frankenschock" hat Sie, was den Standort Schweiz betrifft, verunsichert? Finden Sie Lösungen, die Ihren Stammsitz stärken, auf unserem Kongress "Gemeinsame Wege aus dem Fachkräftemangel". Lernen Sie dabei die Wirtschaftsstandorte Cottbus und Spremberg mit ihren Vorteilen kennen: Fachkräfte, Flächen, Förderung und Forschung an der Schnittstelle zu Osteuropa. Sie haben die Möglichkeit, das gesamte Programm zu buchen oder auch nur einzelne Bausteine auszuwählen. Die Teilnahme am Kongress inkl. Kost und Logis ist gratis! Sie müssen lediglich die An-und Abreisekosten kalkulieren.

Programm zum Kongress "Gemeinsame Wege aus dem Fachkräftemangel"

Donnerstag, 11. Juni - Flächen und Förderung

Nach einem Auftakt-Referat von Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin, Staatsminister a.D., zum "Akademisierungswahn", geht es auf einen Rundgang durch den Industriepark Schwarze Pumpe. Dort erfahren Sie persönlich vor Ort die Vorzüge eines Standorts, der seit vielen Jahrzehnten durch seine besondere Industriekompetenz und -akzeptanz überzeugt. Die Rahmenbedingungen für Ansiedlungen sind exzellent.

Dank einem besonderen Status profitieren Unternehmen hier von einer sehr großzügigen Förderung. Die Infrastruktur ist umfangreich und kostengünstig. Sprechen Sie mit Wirtschaftsförderern und am Standort erfolgreichen Unternehmern!

Freitag, 12. Juni, Vormittag Fachkräfte ...

...sind Mangelware. Welche gemeinsamen Wege zur Lösung gibt es? Dieser Frage widmet sich der Kongress-Freitag mit Vorträgen Schweizer Fachleute, u.a. aus dem Arbeitgeberverband der Metall und Elektroindustrie "Swissmem" und ihren Kollegen in Deutschland.

Freitag, 12. Juni, Nachmittag - Flächen und Förderung

Erleben Sie persönlich den "TIP"-Cottbus, den größten Technologie- und Industriepark Brandenburgs! Damit stellt die Stadt Cottbus zudem ein Industrieflächen-Potenzial in unmittelbarer Nähe zur Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) zur Verfügung. Die Grundstückspreise für voll erschlossene Industrieflächen liegen hier im einstelligen Bereich, die Förderbedingungen exklusiv. Sprechen Sie mit Wirtschaftsförderern und am Standort erfolgreichen Unternehmern.

Abends kommen bei Roundtable-Gesprächen Unternehmer mit Deutschen und Schweizerischen Landes- bzw. Kantonsregierungsvertretern zusammen.

Samstag, 13. Juni - Forschung und Entwicklung ...

... unmittelbar am Produktionsstandort betreiben bzw. in Auftrag geben zu können, ist vorteilhaft. Partner vor Ort ist die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg (BTU), zweitgrößte Hochschule und einzige technische Universität in Brandenburg.

Sie ist praxisnah und grundlagenwissenschaftlich ausgerichtet. Lernen Sie verschiedene Lehrstühle und den Campus bei einer Führung des BTU-Präsidenten kennen!

Kongress: Gemeinsame Wege aus dem Fachkräftemangel (Informationen und Anmeldung)

Quelle: Stadtmarketing- und Tourismusverband Cottbus e.V.