Startseite » Nachrichten » Spatenstich für Großinvestition Borbet in Ostsachsen

Spatenstich für Großinvestition Borbet in Ostsachsen

Borbet Autoteile-Hersteller plant neues Werk in der Oberlausitz

Baubeginn für neues Werk von Borbet stärkt Region und Autoland

Kodersdorf (13. Mai 2015) - Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat die Großinvestition des Autoteile-Herstellers Borbet in Ostsachsen begrüßt.

"Mit der Ansiedlung gewinnt das Autoland Sachsen ein neues Glied in einer langen und stabilen Wertschöpfungskette", sagte Tillich am Mittwoch beim Spatenstich für das neue Werk der Unternehmensgruppe in Kodersdorf bei Görlitz.

Er verwies zugleich auf große Erfahrungen und Kompetenzen auf dem Gebiet des Leichtbaus in Sachsen. In der Nachbarschaft des neuen Werkes werden an einem Standort der Dresdner Elbe Flugzeugwerke Leichtbau-Bodenplatten in Airbus-Maschinen montiert. Dresden selbst gilt mit mehr als 1.000 Experten als die Hauptstadt des deutschen Leichtbaus.

Die Unternehmensgruppe Borbet mit insgesamt rund 4.000 Beschäftigten weltweit will in Kodersdorf in der Lausitz eine Produktionsstätte zur Fertigung von Leichtmetallrädern für die Automobilindustrie errichten und dort zwischen 300 und 400 neue Stellen schaffen.

Tillich sagte: "Die Arbeits- und Ausbildungsplätze, die hier entstehen, sind gerade für junge Oberlausitzer einmal mehr ein Signal: Es lohnt sich, in der Heimat zu bleiben oder in sie zurückzukommen. Hier gibt es Chancen auf attraktive Jobs."

Borbet mit Hauptsitz in Hallenberg-Hesborn hatte aufgrund der gestiegenen Nachfrage nach Leichtmetallrädern für PKWs nach einem weiteren Produktionsstandort gesucht. Bei der Standortauswahl setzte sich dann Kodersdorf gegen harte Konkurrenz weltweit durch. Überzeugen konnte der Ort in der Lausitz insbesondere mit einer sehr guten Infrastruktur und dem in der Region vorhandenen Wissen und Können sowie den hochqualifizierten und motivierten Fachkräften.

In Sachsen sind direkt und indirekt 750 Unternehmen mit rund 70.000 Beschäftigten in der Automobilindustrie tätig. Jedes zehnte in Deutschland gefertigte Auto kommt heute aus dem Freistaat.

Quelle: SSK - Sächsische Staatskanzlei

Firma o. Unterkunft kostenfrei eintragen

Tags:
Automobilindustrie, autoteile, Felgen, Görlitz, Kodersdorf
Datum:
Mittwoch, 13. Mai 2015, 09:53 Uhr
Kommentare zu "Spatenstich für Großinvestition Borbet in Ostsachsen"
Weihnachtsmärkte in der Lausitz
NachrichtensucheNachrichten durchsuchen
Lectric - Tandem Tours

Lectric - Tandem Tours*

Calau - Wir vermieten hochwertige e-Tandems und e-Bikes in der Niederlausitz und Spreewald. Bei unseren Rädern handelt es sich ausschließlich um Räder mit...

Firmenprofil anzeigen

*Premium Business Eintrag

Das könnte Sie auch interessieren.

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 14:02
Bombardier erhält Auftrag für FLEXITY-Straßenbahnen

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 11:08
Siemens und Bombardier-Mitarbeiter erhalten Unterstützung von Görlitzer Kirchen

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 11:32
Ministerpräsidenten Michael Kretschmer

Dienstag, 12. Dezember 2017, 10:05
Sachsens Unternehmer des Jahres

Montag, 11. Dezember 2017, 17:13
Neubau der B 178: aktueller Stand

Montag, 11. Dezember 2017, 10:58
BIRKENSTOCK beendet Geschäftsbeziehung mit Amazon

Freitag, 8. Dezember 2017, 12:20
Kritik an Bahnanbindung von Chemnitz und Lausitz

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 14:00
Mehr Netz durch LTE-Sendestation am Quitzdorfer See

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 09:07
Zukunftswerkstatt Lausitz gestartet

Dienstag, 5. Dezember 2017, 08:43
Zukunftssicherung der Lausitz