Startseite » Nachrichten » 11. Unternehmermeeting Lauchhammer

11. Unternehmermeeting Lauchhammer

Gute Resonanz auf das 11. Unternehmermeeting im Real Music Club Lauchhammer

Gutes Kostenmanagement ist ein Thema, das auch den Lauchhammeraner Unternehmen sehr wichtig ist, das zeigte die gute Resonanz auf das 11. Unternehmermeeting, zu dem Bürgermeister Roland Pohlenz eingeladen hatte. Das Unternehmertreffen stand unter dem Thema Lohnkostensenkung. Gastgeber war Ralf Rischke vom Real Music Club. Der Vereinsvorsitzende stellte den Club für handgemachte Musik vor, dessen rund 20 Mitglieder regelmäßig internationale Bands in den Club in Lauchhammer Ost holen. Die Geschichte des Gebäudes ist spannend: Einst als Gastwirtschaft mit Saal errichtet, später als katholisches Gotteshaus umgewidmet und als die Kirche das Objekt aufgab vom Verein seit 2004 aus eigener Kraft zu einem beeindruckenden Veranstaltungszentrum ausgebaut. Seit dem Umbau in Eigenregie des Vereins lädt der Verein um Ralf Rischke Freunde handgemachter Musik von Folk bis Rock nach Lauchhammer ein.
Im Fachvortrag berichtete Dr. h.c. Heinrich Zimmer, wie es Unternehmen legal gelingen kann, ihren Mitarbeitern ordentliche Löhne zu zahlen und gleichzeitig Kosten zu sparen. Anschließend informierte Roland Pohlenz die Unternehmer über das aktuelle Geschehen in der Stadt.

Stadtentwicklung ist Schwerpunktthema in den nächsten Jahren

Beim 11. Lauchhammeraner Unternehmermeeting definierte Bürgermeister Roland Pohlenz die Entwicklungsschwerpunkte für Lauchhammer. "Lauchhammer hat noch großen Nachholbedarf in der Stadtentwicklung. Dies wollen wir in den nächsten Jahren konzentriert vorantreiben", sagt das Stadtoberhaupt vor den Unternehmern. Seit 2009 ist die Stadt nicht mehr im Stadtumbauprogramm des Landes Brandenburg und damit abgeschnitten von Fördermitteln. Der Grund für den Ausschluss aus dem Stadtumbauprogramm war die Uneinigkeit der Wohnungsbaugesellschaften in Lauchhammer. Dies ist nun behoben und Roland Pohlenz sieht hier gute Chancen, dass Lauchhammer wieder Bestandteil des Programmes wird und Fördermittel einsetzen kann. Ein klarer Fokus liegt dann auf der städtebaulichen Förderung der Neustadt 1. "Wir werden auch weiter abreißen, aber vor allem auch aufwerten", sagt der Bürgermeister. In einem ersten Schritt hat die Stadt das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (INSEK) fortgeschrieben und so den Leitfaden für die zukünftige Entwicklung festgelegt. Insgesamt gibt es fünf Kernbereiche, in denen nun konzentriert weiter gearbeitet wird. Die Förderung der Stadt-Umland-Zusammenarbeit ist ein Schwerpunkt. Es werden Synergien mit den benachbarten Kommunen gesucht. In der Stadtumbaustrategie geht es vor allem um die Stärkung der Kernbereiche Lauchhammer-Mitte, Ost und West. Darüber hinaus möchte Lauchhammer in den Genuss des erheblichen Fördermittelpotentials aus dem Programm "Soziale Stadt" kommen. Auch die Folgen des Altbergbaus in Lauchhammer sind ein riesiges Thema in der Agenda von Verwaltung und beteiligten Akteuren. Auch in Kleinleipisch, dem jüngsten Ortsteil von Lauchhammer, der kürzlich von Lauchhammer-Nord zum Ortsteil Kleinleipisch wurde, geht es weiter voran. "Hier wird gemeinsam mit Verwaltung und dem engagierten Ortsbeirat intensiv am Dorferneuerungskonzept gearbeitet", so Roland Pohlenz.

Haushalt der Stadt Lauchhammer steht vor Beschluss

Der Bürgermeister ging auch nochmals auf den Haushalt 2015 der Stadt näher ein. Im Juni soll der Haushalt 2015 nunmehr endgültig beschlossen werden. Hintergrund für die Verzögerung des Haushaltsbeschlusses waren die Auswirkungen der enorm hohen Gewerbesteuerrückzahlungen an ein städtisches Unternehmen, was zahlenmäßig erst nach Bestätigung durch das Innenministerium des Landes Brandenburg in seine endgültige Form gebracht werden konnte.

Lauchhammer belebt Gartenschau-Konzept wieder

Der Kuhteich soll wieder eine attraktive Fläche für Lauchhammeraner und Gäste werden. Einst war das Gewässer zentraler Punkt der Bewerbung Lauchhammers für die Landesgartenschau 2004, für die die Stadt nicht den Zuschlag erhielt. Ziel war es damals die Besonderheit, die grüne Mitte der Stadt aufzuwerten. "Nun wollen wir die Grundsätze dieses Konzeptes neu bewerten und in kleinerer Form verwirklichen.", sagt Roland Pohlenz auf dem 11. Unternehmermeeting.
Die Chance dazu gibt es, weil aufgrund der bergbaubedingten Sicherungs- und Sanierungsmaßnahmen rund um den Kuhteich und die Ortrander Straße intensive Arbeiten stattfinden müssen - in diesem Zuge bietet sich eine Neugestaltung geradezu an. "Wir haben dazu das Unternehmen erneut gebunden, das uns damals das Konzept zur Landesgartenschau erstellt hat", erläutert Roland Pohlenz. Beispielsweise wäre eine durchgehende Rundwegführung um den Kuhteich, eine kleine Anlegestelle für Boote und Angler durchaus denkbar.
In diesem Zusammenhang müssen sich die Bürger darauf einstellen, dass die Ortrander Straße ab Kreisverkehr Stadtring bis Höhe Gewerbegebiet ab Ende 2015 bis 2017 voll gesperrt sein wird.

Brücke über Mittelweg wird Himmelfahrt eröffnet

Die Brücke über den Hammergraben am Strandbad Lauchhammer-West und am Mittelweg ist fast fertig gestellt. "Die Brücke der beliebten Rad- und Fußwegverbindung von Lauchhammer-West nach Mitte durch unsere grüne Mitte wird Himmelfahrt für die Nutzung freigegeben", teilt Bürgermeister Roland Pohlenz mit.

Einkaufszentrum Ortrander Straße öffnet im Juni

Das Einkaufszentrum in der Stadtmitte Lauchhammers mit REWE, Rossmann und weiteren Geschäften wird im Juni erstmalig die Türen für die Kunden öffnen. Die Mieter seien bereits ab Mitte Mai in den neuen Räumen, um alles für die Kunden vorzubereiten, teilte der Bürgermeister mit. Der genaue Eröffnungstermin wird noch bekannt gegeben.

Ende der Dauerbaustelle L 60 in Sicht

Die Dauerbaustelle der Landessstraße L 60, die Lauchhammer auf dem kurzen Wege mit Lichterfeld und Grünewalde verbindet, sieht dem Ende entgegen. Die lange Bauzeit soll Mitte Dezember abgeschlossen und die kurze Verbindung aus Lauchhammer in die Sängerstadt wieder voll befahrbar sein, so Roland Pohlenz auf dem 11. Unternehmermeeting der Stadt Lauchhammer.

Quelle: PM Stadt Lauchhammer

Firma o. Unterkunft kostenfrei eintragen

Tags:
Lauchhammer, Unternehmer
Datum:
Dienstag, 12. Mai 2015, 14:00 Uhr
Kommentare zu "11. Unternehmermeeting Lauchhammer"
Weihnachtsmärkte in der Lausitz
NachrichtensucheNachrichten durchsuchen
Sidon Orthopädie GmbH

Sidon Orthopädie GmbH*

Vetschau/Spreewald - Aus einer traditionsreichen Schuhmacherfamilie stammend bietet Ihnen heute unser modernes Unternehmen eine umfassende Versorgung und Betreuung gesunder und...

Firmenprofil anzeigen

*Premium Business Eintrag

Das könnte Sie auch interessieren.

Freitag, 15. Dezember 2017, 15:56
Richtfest Integrationswerkstatt Lauchhammer

Freitag, 15. Dezember 2017, 10:14
Unternehmensinsolvenzen in Berlin und Brandenburg

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 11:08
Siemens und Bombardier-Mitarbeiter erhalten Unterstützung von Görlitzer Kirchen

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 10:31
Gewerbeanmeldungen in Brandenburg und Berlin

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 15:09
ASG und CIT auf polnischer Industriekonferenz

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 10:03
Sachsen Modellregion einer CO2-armen Wirtschaft

Dienstag, 12. Dezember 2017, 14:14
Rückkehrerbörse in Zittau

Dienstag, 12. Dezember 2017, 10:05
Sachsens Unternehmer des Jahres

Dienstag, 12. Dezember 2017, 09:53
Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen

Montag, 11. Dezember 2017, 12:11
Brandenburger Energiesparagentur - 25 Jahre Energiekompetenz für Brandenburg