Oberlausitz - Bund steht zur B 178

B 178

Bau der fehlenden Bauabschnitte der Bundesstraße B 178 zwischen Niederoderwitz und Zittau

Die Bundesregierung setzt sich für einen zügigen Bau der letzten zwei fehlenden Bauabschnitte der Bundesstraße B 178 ein. Das ist die Zusage aus meinem heutigen Gespräch mit dem zuständigen Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Rainer Bomba.

Für den Abschnitt 3.3 zwischen Niederoderwitz und Zittau wird das Bundesministerium die zügige Planfeststellung durch den Freistaat Sachsen unterstützen. Sobald die Unterlagen für die Linienführung vorliegen, wird es auch den notwendigen "Gesehensvermerk" geben, damit die Planung weitergehen kann. Für den ersten Abschnitt an der Autobahn A4 setzt sich der Bund für einen leistungsfähigen Anbauquerschnitt ein.

Die Trasse hat eine europäische Bedeutung. Deshalb liegt dem Bund an einer zügigen Fertigstellung.

Quelle: Büro Michael Kretschmer, MdB