Bundesgartenschau 2015 in der Havelregion startet

Vorhang auf für Bundesgartenschau 2015 in der Havelregion

Bundesgartenschau 2015 in der Havelregion startet Fünf Städte, zwei Bundesländer, eine Region: Die Bundesgartenschau 2015 in der Havelregion ist etwas Besonderes. Bis Mitte Oktober erwartet die Blumenschau zwischen Brandenburg an der Havel und der Hansestadt Havelberg 1,5 Millionen Besucher.

Nach sechs Jahren Vorbereitung ist es morgen soweit: die erste Bundesgartenschau, die in zwei Bundesländern und an fünf Standorten gleichzeitig stattfindet, startet. Auf die Gäste in der Havelregion warten bis zum 11. Oktober nicht nur 320.000 verschiedene Pflanzen, über 8.000 gepflanzte Bäume und 32 Blumenhallen in Brandenburg an der Havel, Premnitz, Rathenow, Amt Rhinow/Stölln und Havelberg - ebenso gilt es auch die fünf Städte zu entdecken.

Die Bundesgartenschau 2015 in der Havelregion begleitet die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH bis zum Oktober mit zahlreichen Marketingaktivitäten. Auf www.reiseland-brandenburg.de gibt es für Gäste, die einen Besuch in der Havelregion planen, alle Informationen rund um die fünf BUGA-Standorte. Neben der Havel rückt die TMB auch drei weitere Flusslandschaften in Brandenburg in den Fokus. So gibt es zu den Flusslandschaften Elbe, Dahme-Spree und Oder eigene Rubriken mit Ausflugstipps, Empfehlungen für eine Tour mit dem Kanu oder Fahrrad, für Wanderungen und zum Übernachten. Auch Informationen zu den schönsten Gärten und Parks des Landes sind hier zu finden.

Die Flusslandschaften in Brandenburg lassen sich auch sehr bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. In Kooperation mit DB Regio Nordost hat die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH dazu sechs Ausflugstipps zusammengestellt. Neben Brandenburg an der Havel, sind das Werder/Havel, Eisenhüttenstadt, Senftenberg sowie Schwedt und Fürstenwalde. Alle Ausflugstipps mit der Bahn finden Gäste ebenfalls im Internet (http://www.reiseland-brandenburg.de/ausfluege/ausfluege-mit-der-bahn.html).

Klaus-Dieter Aretz aus Milow ist das "Gesicht" der Kampagne der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH. Er betreibt mit seiner Ehefrau den GastHof Milow direkt an der Havel. Der 58-Jährige hat sein Haus in einem denkmalgeschützten Gutshof vor fünf Jahren eröffnet. Für den Gastwirt ist das blaue Band der Havel jedes Mal eine Schau für sich. Er ist einer der Gastgeber im Havelland, der das Label "Von der BUGA empfohlen trägt". Er freut sich auf die BUGA und ist sich sicher: "Sie wird ein Magnet sein".

Quelle: TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH