12. Städtewettbewerb von enviaM und MITGAS

12. Städtewettbewerb von enviaM und MITGAShttp://www.lausitz-branchen.de/medienarchiv/cms/upload/2015/april/Staedtewettbewerb_enviaM_MITGAS_.jpg

12. Städtewettbewerb statet am 30. Mai in Bad Liebenwerda

Der 12. Städtewettbewerb von enviaM und MITGAS startet dieses Jahr am 30. Mai in Bad Liebenwerda. Insgesamt 25 Kommunen in Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen radeln wieder mit. Erstteilnehmer sind Kolkwitz, Pockau-Lengefeld, Reinsdorf und Rochlitz. Letzte Station ist Lauter-Bernsbach am 4. Oktober.

"Wir haben dieses Jahr erneut viele Bewerbungen für den Städtewettbewerb erhalten. Das zeigt uns, wie beliebt die Veranstaltung ist und dass die Menschen sich gern für kulturelle, soziale und sportliche Projekte in ihrer Kommune engagieren. Ich bin gespannt, wer dieses Mal auf dem Treppchen ganz oben stehen wird", so Dr. Andreas Auerbach, enviaM-Vertriebsvorstand und MITGAS-Geschäftsführer.

Unter dem Motto "voRWEg gehen und Gutes tun" haben die Teilnehmer am Wettbewerbstag sechs Stunden Zeit, auf einem Erwachsenen- und einem Kinderrad so viele Kilometer wie möglich zu erradeln. Als Belohnung erhält die Kommune mit den meisten Kilometern 8.000 Euro für ein gemeinnütziges Projekt. Alle weiteren Plätze bekommen ebenfalls eine Prämie.

Wie in den Vorjahren werden die Kilometer auf dem Kinderfahrrad in einer eigenen Rangliste erfasst. Die kleinen Radler der Kommune mit den meisten Kilometern erhalten einen Pokal und das "Weiße Trikot".

Alle Ergebnisse und aktuellen Platzierungen sind während der Tour jederzeit im Internet unter www.staedtewettbewerb.de, www.twitter.com/enviaM und www.facebook.com/enviaM abrufbar.

Hintergrund

Die enviaM-Gruppe ist der führende regionale Energiedienstleister in Ostdeutschland. Der Unternehmensverbund versorgt rund 1,4 Millionen Kunden mit Strom, Gas, Wärme und Energie-Dienstleistungen. Zur Unternehmensgruppe mit mehr als 4.100 Beschäftigten gehören die envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM), Chemnitz, sowie weitere Gesellschaften, an denen enviaM mehrheitlich beteiligt ist. Gemeinsam gestalten sie die Energiezukunft für Ostdeutschland. Anteilseigner der enviaM sind die RWE AG mit 58,6 Prozent und rund 650 ostdeutsche Kommunen mit 41,4 Prozent.

Einer Studie des Forschungs- und Beratungsinstituts Conoscope GmbH, Leipzig, zufolge sichert der Unternehmensverbund rund 1,7 Milliarden Euro Wertschöpfung, über 17.300 Arbeitsplätze und knapp 950 Millionen Euro Steueraufkommen in der Region. Jeder Euro, den die enviaM-Gruppe als Wertschöpfung ausweist, bewirkt fast zwei weitere Euro Wertschöpfung. Jeder Arbeitsplatz des Unternehmensverbundes sichert oder schafft drei weitere Arbeitsplätze.

MITGAS als größter regionaler Gasversorger in Ostdeutschland mit Sitz in Kabelsketal handelt mit Erdgas, Bioerdgas und Wärme und bietet energienahe Dienstleistungen an. Darüber hinaus ist MIT-GAS Vorlieferant für Stadtwerke der Region. Das MITGAS-Grundversorgungsgebiet erstreckt sich über das südliche Sachsen-Anhalt, Westsachsen und Teile Thüringens. Hauptanteilseigner sind die envia Mitteldeutsche Energie AG mit 75,39 Prozent und die VNG - Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft mit 24,6 Prozent.

Quelle: envia Mitteldeutsche Energie AG