Startseite » Nachrichten » Grundwasserkontrollen rund um Schweinemastanlage Tornitz bemängelt

Grundwasserkontrollen rund um Schweinemastanlage Tornitz bemängelt

Grundwasserkontrollen rund um Schweinemastanlage Tornitz bemängelt

Hinweise auf mangelnde Kontrolle des Grundwassers rund um Schweinemastanlage Tornitz

Der umweltpolitische Sprecher der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Brandenburger Landtag BENJAMIN RASCHKE hat die Überprüfungspraxis umweltrechtlicher Auflagen an einer der größten brandenburgischen Schweinemastanlagen in Vetschau/Spreewald Ortsteil Tornitz (Oberspreewald-Lausitz) kritisiert. 1997 erlassene Auflagen für den Betreiber schreiben vor, dass das Grundwasser im Umfeld der Anlage im Halbjahresrhythmus an vier Stellen untersucht werden muss und die Ergebnisse der unteren Wasserbehörde des Landkreises vorzulegen sind. Laut Antwort der Landesregierung hat der Landkreis Berichte dazu aus den Jahren 2007, 2012, 2013 und 2014 vorgelegt. 'Nur für die Jahre 2013 und 2014 sind die Kontrollen der Auflagen der Genehmigung lückenlos dokumentiert', heißt es in der Antwort (Frage 11).

"Offenkundig wurden die Umweltauflagen für die Schweinemastanlage Tornitz, die eine Dokumentation der Grundwasserqualität vorschreiben, jahrelang nicht eingehalten", sagte BENJAMIN RASCHKE. Er forderte das Umweltministerium auf, den Hinweisen auf einen Verstoß gegen den Genehmigungsbescheid nachzugehen und dem Landtag hierzu Bericht zu erstatten. Er kündigte schriftliche Nachfragen zu der Antwort an.

Bei der Schweinemastanlage handelt es sich um eine der größten Anlagen Deutschlands. Im Februar 2015 hat das Land die beantragte Erweiterung der Anlage von 51.594 auf 67.330 Tiere genehmigt. Laut Antwort auf die Kleine Anfrage ist zu erwarten, dass die jährliche Ausbringungsmenge an Gülle nach der Erweiterung fast 90.000 Kubikmeter betragen wird. Gülle stellt wegen des in ihr enthaltenen Ammoniaks ein massives Umweltproblem für Böden und Grundwasser dar.

"Die Landesregierung weist darauf hin, dass zur Vermeidung einer Grundwasserverunreinigung von dem Betreiber zahlreiche Auflagen einzuhalten sind. Doch was nutzt das, wenn vorgeschriebene Kontrolluntersuchungen, die den Zweck haben, die Einhaltung der Auflagen sicherzustellen, nicht erfolgt sein sollten", sagte BENJAMIN RASCHKE.

Quelle: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Brandenburger Landtag

Firma o. Unterkunft kostenfrei eintragen

Tags:
Schweinemastanlage, Schweinezucht, Spreewald, Tornitz, Vetschau
Datum:
Mittwoch, 1. April 2015, 16:05 Uhr
Kommentare zu "Grundwasserkontrollen rund um Schweinemastanlage Tornitz bemängelt"
Weihnachtsmärkte in der Lausitz
NachrichtensucheNachrichten durchsuchen
Sidon Orthopädie GmbH

Sidon Orthopädie GmbH*

Vetschau/Spreewald - Aus einer traditionsreichen Schuhmacherfamilie stammend bietet Ihnen heute unser modernes Unternehmen eine umfassende Versorgung und Betreuung gesunder und...

Firmenprofil anzeigen

*Premium Business Eintrag

Das könnte Sie auch interessieren.

Freitag, 1. Dezember 2017, 14:14
Mehr Bewegungsfreiheit für säugende Sauen

Donnerstag, 30. November 2017, 16:39
Eisenockerschlamm aus Vetschauer Schlossteich entfernt

Montag, 13. November 2017, 13:33
Wie geht es dem Handwerk in Oberspreewald-Lausitz?

Dienstag, 17. Oktober 2017, 12:42
Tarifeinigung mit dem ASB Ortsverband Lübbenau/Vetschau e.V.

Freitag, 22. September 2017, 10:38
Lausitzer und chinesische Unternehmen kooperieren

Montag, 4. September 2017, 10:24
Sorbisch-Wendische Gemeinde Raddusch Gastgeberin des 14. Brandenburger Dorf- und Erntefests

Freitag, 1. September 2017, 09:08
Pressefrühstück zum Dorf- und Erntefest in Raddusch

Mittwoch, 23. August 2017, 11:29
Vetschau: Vogelsänger zur vorläufigen Bilanz der Ernte 2017

Dienstag, 18. Juli 2017, 14:51
Radduscher Festbier zum Brandenburger Dorf- & Erntefest

Dienstag, 18. Juli 2017, 10:50
Neues Familien Resort Möweninsel Spreewald geplant