Elektromobiltreffen *eTourEurope* in Cottbus

Elektromobilrallye eTourEurope in Cottbus

Elektromobilrallye eTourEurope macht am 15.5.2015 Ladestopp in Cottbus

"Bereits mit Tourstart 2014 haben wir einen Haltepunkt in der Region organisiert. Das damalige Treffen am Lausitzring wurde genutzt, um die örtliche Infrastruktur und das BTU-Verbundprojekt e-SolCar zu präsentieren", berichtet Norman Müller, Geschäftsführer der Energieregion Lausitz-Spreewald GmbH. Nun können Rallye-Fahrer und interessierte Gäste die e-SolCars auch live erleben. Im Rahmen des gleichnamigen Projektes wurde die Nutzung von Elektroautos als mobile Energiespeicher erforscht. Die 45 Fahrzeuge der Testflotte sind ins Nachfolgeprojekt SMART Capital Region eingebunden. "Darin arbeiten wir an einem Konzept zur Nutzung regenerativer Überschüsse aus Brandenburg in der Hauptstadtregion", erklärt Professor Harald Schwarz vom Lehrstuhl für Energieverteilung und Hochspannungstechnik der BTU Cottbus-Senftenberg. Am 15. Mai können sich Besucher über dieses Projekt, aber auch über Kompetenzen, Infrastruktur und Angebote der regionalen Elektromobilitätsszene informieren, denn "der Cottbuser Ladestopp soll nicht nur E-Fahrer aus der Region mobilisieren, sondern vor allem auch dem Austausch dienen", so Norman Müller.

Die Tour vom 8. bis 17. Mai 2015 ist dafür prädestiniert, führt sie doch durch insgesamt neun europäische Länder. Dabei bewältigen die Teams eine Gesamtstrecke von 4.000 Kilometern und bereisen in neun Tagen neun europäische Hauptstädte, darunter Brüssel, Berlin und Bratislava. Auf Tagesetappen von rund 450 Kilometern Länge gilt es, die Leistungsfähigkeit moderner Elektroautos zu demonstrieren. So sollen Impulse für die Entwicklung der Elektromobilität in den jeweiligen Regionen gesetzt werden.

Fahrer von Pedelecs, Elektrorollern, eBikes und eAutos bis hin zu eBussen und eTransportern können sich auf www.etoureurope.eu kostenlos als Teilnehmer der "1.000 EVs in motion!"-Kampagne registrieren und beim Elektromobiltreffen in Cottbus mit dabei sein. Jeder registrierte Teilnehmer erhält vor Ort eine fortlaufende Nummernplakette und wird mit seinem Fahrzeug fotografiert und im Internet abgebildet.

Quelle: PM Energieregion Lausitz-Spreewald GmbH