Neue Geschäftsführung im Jobcenters Cottbus

Ab 16. März ist Constanze Malsbender neue Geschäftsführerin des Jobcenters Cottbus 

http://www.lausitz-branchen.de/medienarchiv/cms/upload/logos/Arbeitsagentur.png Die kreisfreie Stadt Cottbus und die Agentur für Arbeit Cottbus arbeiten in einer gemeinsamen Einrichtung zusammen, dem Jobcenter Cottbus. Dieses ist für die Arbeitsvermittlung, die Förderung von Arbeitslosen sowie die Gewährung von Leistungen zum Lebensunterhalt verantwortlich. Seit 2005 nehmen Arbeitsagentur und Stadt die Aufgabenerledigung zur Grundsicherung für arbeitsuchende Cottbuserinnen und Cottbuser gemeinsam wahr.

Das Jobcenter Cottbus hat eine Trägerversammlung. In diesem Gremium sitzen je zur Hälfte Vertreterinnen und Vertreter der Agentur für Arbeit Cottbus und der Stadt Cottbus. Den Vorsitz hat die Stadt inne. Die neue Geschäftsführerin des Jobcenters Cottbus, Constanze Malsbender, wurde am 12. Februar 2015 einstimmig durch die Trägerversammlung für fünf Jahre bestellt. "Ich freue mich auf diese verantwortungsvolle Aufgabe und die künftige Zusammenarbeit mit den regionalen Netzwerkpartnern aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik", unterstreicht Constanze Malsbender. Insbesondere die Vermeidung und Verringerung der Jugendarbeitslosigkeit sowie die Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit liege ihr am Herzen, erklärt die 35-Jährige, die zuletzt ein Jahr in der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg und zuvor drei Jahre als Geschäftsführerin Operativ der Arbeitsagentur Cottbus tätig war.

Im Jobcenter Cottbus kann man bereits auf zehn Jahre erfolgreiche Arbeit zurückblicken. So gibt es hier knapp 30 Prozent weniger Arbeitslose und knapp 60 Prozent weniger arbeitslose Jugendliche (15- bis unter 25-Jährige) als 2005. Aufgrund des Rückgangs der Leistungsberechtigten haben sich auch die Ausgaben zur Sicherung des Lebensunterhaltes um rund sechs Prozent verringert. Eine positive Entwicklung, die sich auch unter der neuen Geschäftsführerin fortsetzen soll.

Quelle: PM Stadt Cottbus