Innovative Unternehmen aus der Ernährungswirtschaft gesucht

Brandenburger Innovationspreis Ernährungswirtschaft

Bewerbungsfrist für Innovationspreis Ernährungswirtschaft läuft noch bis 31. März

Potsdam - Endspurt beim Brandenburger Innovationspreis Ernährungswirtschaft: Bis zum 31. März 2015 können sich Tüftler und Innovatoren aus der Ernährungswirtschaft mit ihren Entwicklungen und Ideen um die Auszeichnung bewerben. Das Ministerium für Wirtschaft und Energie hat ein Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro ausgelobt.

Als Teil der Innovationsförderung soll der Wettbewerb dazu beitragen, die positive Entwicklung der brandenburgischen Wirtschaft zu zeigen und aktiv zu unterstützen. "Dieser Innovationspreis ist eine Leistungsschau der Ernährungswirtschaft unseres Landes. Er dokumentiert, über welches Potenzial die Unternehmen in Brandenburg verfügen", sagte der Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Hendrik Fischer. Auf Dauer könne Brandenburgs Wirtschaft ihre Position nur behaupten, wenn alle verfügbaren Ressourcen in der Region zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit genutzt würden.

Eine unabhängige und fachkundige Jury, bestehend aus Vertretern von Wissenschaft und Wirtschaft, wird alle Bewerbungen für den Innovationspreis Ernährungswirtschaft auf Innovationshöhe, Aussicht auf Markterfolg und Relevanz für Brandenburg hin prüfen.

Der Preis wurde im vergangenen Jahr erstmals ausgelobt, es wurden drei Preisträger ausgezeichnet.

Alle Informationen zum Wettbewerb gibt es unter http://innovationspreis.ernaehrungswirtschaft-brandenburg.de/startseite.html
Dort besteht auch die Möglichkeit, sich online zu bewerben. Am 15. Juni 2015 werden die Preise im Rahmen der Clusterkonferenz Ernährungswirtschaft vergeben.

Quelle: Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg