Gewerbeanmeldungen in Brandenburg 2014 gesunken

http://www.lausitz-branchen.de/medienarchiv/cms/upload/2015/maerz/gewerbeanmeldung_brandenburg_2014.jpg

Leichter Rückgang der Gewerbeanmeldungen im Land Brandenburg 2014

In Brandenburg wurden 2014 über 18 000 Gewerbeanmeldungen vom Amt für Statistik Berlin-Brandenburg registriert, das sind 1,7 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Anzahl der Abmeldungen erhöhte sich um 0,2 Prozent auf gut 18 000. Nach Auskunft der Brandenburger Wirtschaftsämter gab es die meisten Bewegungen im Wirtschaftsbereich "Handel; Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen" mit 3 820 An- und 4 340 Abmeldungen. Gefolgt vom Baugewerbe (2 600 Anund 2 610 Abmeldungen) und dem Sektor "Erbringung von sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen" mit 2 550 Anmeldungen und 2 370 Abmeldungen.

Nach Meldung des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg wurden im Berichtsjahr 2014 insgesamt 4 740 Einzelunternehmen (33,4 Prozent) von Frauen angemeldet. Der Frauenanteil bei den Abmeldungen lag mit 4 900 ebenfalls bei einem Drittel. 77,3 Prozent der angemeldeten Betriebe wurden neu gegründet und 80,7 Prozent der abgemeldeten Betriebe vollständig aufgegeben. Gegenüber dem Vorjahr hat Brandenburg als Wirtschaftsstandort leicht an Anziehungskraft verloren. Für einen Zuzug haben sich 2 890 Betriebe (–0,7 Prozent) entschieden.

Bei der Frage der Standorttreue ist festzustellen, dass die Zahl der Abwanderungen in ein anderes Bundesland deutlich um 4,3 Prozent auf 2 235 Betriebe sank. Im Saldo ergab sich somit im Berichtsjahr ein Plus von 655 Betrieben für das Land Brandenburg.

Über das Datenangebot des Bereiches Gewerbeanzeigen informiert: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg