Neues Auto für die Verkehrserziehung in OSL

Verkehrswacht des Landkreises Oberspreewald-Lausitz erhält ein neues Auto für die Verkehrserziehung

Verkehrsministerin Kathrin Schneider übergibt ein neues Fahrzeug an die Verkehrswacht des Landkreises Oberspreewald-Lausitz. Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung fördert die Anschaffung mit 20.300 Euro.

"Wir unterstützen die örtlichen Verkehrswachten, damit sie ihre wichtige Arbeit für die Verkehrssicherheit im Land auch mit ordentlichem Material leisten können. Das neue Fahrzeug steht für Projekte der Vorschul- und Schulverkehrserziehung zur Verfügung. Damit würdigen wir auch das ehrenamtliche Engagement, ohne das ein Fortschritt für mehr Sicherheit im Lande nicht möglich wäre", sagte Kathrin Schneider bei der Übergabe des Fahrzeuges in Senftenberg.

Die Verkehrswacht des Landkreises Oberspreewald-Lausitz hat 61 Mitglieder. Im Jahr 2014 wurden von den Moderatoren zahlreiche Veranstaltungen durchgeführt. Ein Schwerpunkt liegt auf der Verkehrserziehung im Kinder- und Jugendbereich. Allein in diesem Bereich fanden über 90 Veranstaltungen unter Anleitung der Verkehrswachtmitglieder statt.

Das Infrastrukturministerium unterstützt die Landesverkehrswacht seit Jahren dabei, die Leistungsfähigkeit der Verkehrswachten vor Ort weiter zu optimieren. Hauptanliegen ist es, den Wirkungskreis der Verkehrswachten durch mobil einsetzbare Ausrüstung zu erweitern und in der Fläche des Landes ein breites Spektrum an Präventionsprojekten anbieten zu können. Landesweit gibt es 19 Kreis- und Ortsverkehrswachten mit rund 670 ehrenamtlichen Mitgliedern. Die Landesverkehrswacht als deren Dachorganisation wird 2015 mit rd. 248.000 Euro an Fördermitteln unterstützt.

Quelle: PM Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg