Startseite » Nachrichten » Bio-Gemeinschaftsstand auf der BioFach in Nürnberg

Bio-Gemeinschaftsstand auf der BioFach in Nürnberg

Berlin-Brandenburg präsentiert sich vielfältig auf der Weltmesse für ökologische Produkte in Nürnberg

Biofach 2015 Weltmesse für ökologische Produkte in Nürnberg Ab dem heutigen Mittwoch, 11. Februar 2015, präsentieren sich auf der BioFach in Nürnberg 12 Berliner und Brandenburger Unternehmen am Bio- Gemeinschaftsstand. Dieser wird in diesem Jahr zum achten Mal von der Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V. organisiert.

Neben "alten Hasen" sind in diesem Jahr wieder viele neue Gesichter mit am Gemeinschaftsstand der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg. Geschäftsführer Michael Wimmer freut sich über das abwechslungsreiche Angebot. "Es ist schön zu sehen, dass Berlin und Brandenburg eine so große Bandbreite an Unternehmen im Ökobereich zu bieten hat. Mit vielen neuen Ideen, aber auch altbewährten Produkten, repräsentieren die Aussteller die Hauptstadtregion wieder einmal aufs allerbeste".

Bereits zum vierzehnten Mal ist die Christine Berger GmbH mit ihren leckeren Sanddornprodukten in Nürnberg mit von der Partie. Vom Sanddornsaft bis hin zu gelatinefreien Sanddorn-Gummibärchen bekommt man hier alles, was das Herz begehrt. Deftiger geht es hingegen bei Wünsch Dir Ma(h)l zu. Wenn es mal schnell gehen muss, sind ihre Suppen und Eintöpfe im Glas genau das Richtige. Neben den Klassikern "Chili con Soja" oder der "veganen Erbsensuppe" gibt es in diesem Jahr zum ersten Mal die feincremige, an eine nordafrikanische Rezeptur angelehnte Suppe "Karawane". Aber nicht nur Wünsch Dir Ma(h)l ist am Neuheiten Stand der BioFach vertreten. Insgesamt gehen fünf Aussteller aus der Hauptstadtregion mit 12 Produkten bei der Wahl zum "Best New Product" an den Start. Egal ob leckerer Saft, Tee, Limonade oder Energieriegel, Chutneys sowie Essige und Öl - kommen Sie an den Gemeinschaftsstand Berlin-Brandenburg (Halle 9, Stand 361) und probieren Sie, was die Region zu bieten hat.

Auch 2015 werden bis zum 14. Februar mehr als 40.000 Besucher auf der größten Bio-Fachmesse erwartet. Neben einem spannenden Kongressprogramm gibt es dieses Jahr erstmalig die Erlebniswelt "vegan". Das Thema pflanzliche Ernährung spielt für immer mehr Kunden eine große Rolle und eröffnet den Unternehmen neue Absatzmärkte. Die BioFach hat den Trend erkannt und stellt die innovativen Produkte bei Verkostungen, in der Show-Küche aber auch in Diskussionen sowie in einer Bücherecke mit Literatur zum Thema "Vegan" vor.

Der Berlin-Brandenburger Gemeinschaftsstand wird seit 2008 von der FÖL in Kooperation mit Bioland, Biopark, Demeter, Naturland und Verbund Ökohöfe Nordost organisiert. Mehr Infos: www.bio-berlin-brandenburg.de und www.biofach.de.

Quelle: Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V.

Firma o. Unterkunft kostenfrei eintragen

Tags:
Ernährung, Gesundheit, Landwirtschaft, Lebensmittel, Messe, ökologischer Landbau
Datum:
Mittwoch, 11. Februar 2015, 10:54 Uhr
Kommentare zu "Bio-Gemeinschaftsstand auf der BioFach in Nürnberg"
Weihnachtsmärkte in der Lausitz
NachrichtensucheNachrichten durchsuchen
NEUSTADT KLAUSE - Pension & Gaststätte

NEUSTADT KLAUSE - Pension & Gaststätte*

Vetschau/ Spreewald - Die "NEUSTADT KLAUSE" in Vetschau/ Spreewald ist eine gemütliche und preiswerte Pension und Gaststätte. Ideal für Urlauber und Dienstreisende sowie für...

Firmenprofil anzeigen

*Premium Business Eintrag

Das könnte Sie auch interessieren.

Freitag, 15. Dezember 2017, 09:26
Russland kehrt zur Grünen Woche zurück

Freitag, 1. Dezember 2017, 09:32
Spreewald-MARKT® auf der Grünen Woche 2018

Dienstag, 28. November 2017, 11:11
Wolfsverordnung Entwurf untauglich

Donnerstag, 23. November 2017, 13:06
Ausverkauf der ostdeutschen Landwirtschaft stoppen

Mittwoch, 22. November 2017, 10:58
Wird in Eibau bald das Bier knapp?

Montag, 20. November 2017, 08:22
Meerrettichernte im Spreewald

Freitag, 10. November 2017, 12:09
Agrarförderung für Landwirte

Donnerstag, 9. November 2017, 07:43
Grüne Woche 2018: Landkreis Elbe-Elster mit eigenem Stand

Donnerstag, 2. November 2017, 15:23
Über 30.000 t Spreewaldgurken geerntet

Montag, 23. Oktober 2017, 14:50
Einkaufsführer Elbe-Elster-Land