13. Zukunftstag für Mädchen und Jungen

13. Zukunftstag für Mädchen und Jungen in Brandenburg

13. Zukunftstag für Mädchen und Jungen am 23.4.2015 im Land Brandenburg - Jetzt anmelden!

Am 23. April startet der 13. Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg. Mehr als 180 Betriebe und Einrichtungen haben sich schon angemeldet und bieten bereits mehr als 3.750 Praktikumsplätze an. 275 Schülerinnen und Schüler haben sich ihren Platz bereits gesichert. In den nächsten Wochen werden weitere tausend Angebote für Praktikumsplätze in das Internet eingestellt. Bildungsminister Günter Baaske und Arbeitsministerin Diana Golze gaben heute für die Internetplattform den offiziellen Startschuss. Die Schulen und Unternehmen erhalten umfangreiche Informationsmaterialien.

Betriebe und Jugendliche können sich über www.zukunftstagbrandenburg.de zur Teilnahme anmelden. Der Zukunftstag wird mit 50.000 Euro aus Mitteln des ESF gefördert und in der Landesregierung federführend vom Bildungsministerium betreut. Im vergangenen Jahr nutzten über 5.100 Jugendliche den Aktionstag zur Berufsorientierung, mehr als 430 Betriebe und Einrichtungen beteiligten sich.
Baaske und Golze bitten Unternehmen und Institutionen, auch dieses Jahr aktiv Plätze anzubieten und empfehlen den Schulen und Jugendlichen ab der 7. Klas-se, sich am Zukunftstag zu beteiligen.

Diana Golze: "Unsere Unternehmen suchen händeringend Fachkräftenachwuchs. Der Zukunftstag ist eine wunderbare Chance Mädchen und Jungen Aus-bildungsbetriebe zu präsentieren, die sie möglicherweise nicht in Betracht gezogen haben. So können sich Jugendliche über Berufe informieren, die sie traditionell nicht auf dem Schirm haben und in Firmen sowie Betriebe hineinschnuppern. Beim Zukunftstag lohnt es sich für alle Seiten mitzumachen."

Günter Baaske: "Frühzeitige Berufsorientierung ist sehr wichtig. Der Schnuppertag am 23. April ist dafür eine hervorragende Gelegenheit. Ich freue mich, wenn möglichst viele Schulen den Schülerinnen und Schülern eine Teilnahme ermöglichen. Ich bitte die Lehrkräfte und Eltern, sie bei der Anmeldung zu unterstützen. Meine Erfahrungen aus den letzten Jahren: Dieser Tag kann die Augen für ungeahnte Berufswege öffnen."

Auf dem Portal werden auch 45 Berufe vorgestellt, darunter Bäckerin, Systemgastronom, Brauerin und Steuerfachangestellter sowie Köchin und Tierwirt.
Der Zukunftstag richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 7. Sie können an dem Praktikumstag in Betrieben, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Kitas und vielen anderen Institutionen hautnah die verschiedensten Berufe kennenlernen.
Dabei sollen sie vor allem Einblicke in geschlechteruntypische Berufe erhalten: Mädchen können sich etwa über naturwissenschaftliche, technische oder handwerkliche Berufe informieren; Jungen bekommen die Möglichkeit, auch pädagogische, soziale oder pflegerische Berufe auszuprobieren. Der Brandenburger Zukunftstag findet parallel zum bundesweiten "Girls' und Boys'Day" statt.

Quelle: Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Land Brandenburg