Eisenhüttenstadt - Abzocke durch Gewerbeauskunft-Zentrale

Schreiben der Gewerbeauskunft-Zentrale ist vom privaten Wirtschaftsinformationsdienst und mit nicht unerheblichen Kosten verbunden

Gegenwärtig werden Schreiben eines "Gewerberegistrats" zur Erfassung gewerblicher Einträge verschickt, die behördlichen Schreiben sehr ähnlich sind.

Die Stadtverwaltung Eisenhüttenstadt weist darauf hin, dass es sich nicht um behördliche Schreiben handelt, sondern um Anfragen eines privaten Wirtschaftsinformationsdienstes für ein Branchenverzeichnis.

Es besteht keine Verpflichtung, diese Anfrage zu beantworten. Wer dennoch seine Daten weitergibt, sollte sich die Leistungsübersicht/Eintragungsdarstellung anschauen. Der Standardeintrag in das Branchenverzeichnis zieht jährliche Kosten in nicht unerheblicher Höhe nach sich.

Quelle: PM Stadt Eisenhüttenstadt