Eröffnung KarriereStart 2015 in Dresden

Eröffnung KarriereStart 2015 in Dresden

KarriereStart 2015 - Die Messe zeigt Zukunft in Sachsen

Am 23. Januar eröffnet Kultusstaatssekretär Dr. Frank Pfeil gemeinsam mit Dresdens Erstem Bürgermeister Dirk Hilbert die Messe KarriereStart 2015 in Dresden. "Zukunft selbst gestalten" - unter diesem Motto findet die 17. KarriereStart vom 23.bis 25. Januar 2015 in der Messe Dresden statt. 435 Aussteller - so viele wie nie zuvor - präsentieren sich auf Sachsens größter Karrieremesse am wachsenden Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Dresden. Der wiederholte Ausstellerrekord resultiert vor allem aus der verstärkten Suche der Unternehmen nach Fach- und Nachwuchskräften. Messen sind dabei ideal zum Matching zwischen Angebot und Nachfrage. Und der KarriereStart kommt aufgrund der Größe von Veranstaltung und Einzugsgebiet eine entscheidende Rolle zu, um Passungsprobleme am Ausbildungs- und Arbeitsmarkt hier in der Region zu beseitigen. Der ungebrochene Zuspruch ausstellender Firmen und Institutionen sowie die hohe Besucherakzeptanz sprechen für die Qualität und den Erfolg der Messe, die alle Aspekte der persönlichen Karriereplanung abdeckt. Roland Zwerenz, Geschäftsführer des Veranstalters ORTEC, betont: "In den 17 Jahren ihres Bestehens ist die Messe zur festen Orientierungshilfe bei der Berufswahl und Jobsuche hier im Freistaat geworden und hat vor allem die Aufgabe, Perspektiven in Sachsen zu zeigen."

Berufliche Bildung im Fokus

Mit ihrem Schwerpunkt "Berufliche Bildung im Fokus" stellt die KarriereStart die duale Ausbildung in den Mittelpunkt und informiert zu deren Vorteilen: Berufliche Bildung bietet Sicherheit und Aufstiegschancen! Über 320 duale Ausbildungsberufe werden aktuell in Deutschland angeboten - die Messe bietet viele Möglichkeiten, Berufe kennenzulernen und mit Chefs und Auszubildenden ins Gespräch zu kommen. In der Messehalle 1 gibt es die Firmenstände rund um die Industrie und den Handel. Ebenfalls in Halle 1 bietet die IHK Dresden umfassende Beratung zu allen Fragen der Berufsausbildung, zu Ausbildungsberufen und deren Anforderungen/Besonderheiten. Am großen Gemeinschaftsstand des Handwerks in Halle 2 gibt es tägliche Vorführungen. Neben Industrie, Handel und Handwerk zeigen weitere Branchen wie Medizin /Pflege, Hotellerie, Medien und Dienstleistungen ihre "Berufe zum Anfassen" auf der KarriereStart. In Halle 4 präsentiert das Sächsische Staatsministerium für Kultus die duale Berufsausbildung und informiert über Möglichkeiten der Ausbildung am Beruflichen Schulzentrum (BSZ). Auf dem Stand des Ministeriums können Besucher den Praxistest machen und Berufsbilder wie Elektroniker/-in, Koch/Köchin, Drogist/-in, Maurer/-in oder Pharmazeutisch-technische/r Assistent/-in kennen lernen. Weiterhin gibt es Informationen über die Duale Berufsausbildung mit Abitur - Informatik (DuBAS).

Starthilfe bei der Studienwahl

Im Bereich Studium in Halle 2 berät das Sächsische Kultusministerium Interessenten am Lehrerberuf und informiert über geeignete Studiengänge und Fächerkombinationen, mögliche Studienorte und die Einsatzmöglichkeiten für künftige Lehrkräfte in Sachsen. Weitere Hochschulen, Akademien und Berufsakademien informieren im Bereich Studium zu den verschiedenen Studienrichtungen und -abschlüssen. Außerdem gibt es kostenfreie Zusatzangebote wie Berufsinteressentest, Einstellungstest sowie Informationen zu Auslandsaufenthalten. Für ihren Berufswahlpass bekommen Schüler eine persönliche Teilnahmebescheinigung zur Messe!

Jobs in der Region

Ein weiterer Schwerpunkt ist die "Jobmesse" für Fachkräfte wie Absolventen, Wechselwillige oder auch Jobsuchende. Ergänzende Messeangebote wie Bewerbertrainings, Jobcasting und Bewerbungsmappencheck werden kostenfrei angeboten. Interessenten sollten auf www.messe-karrierestart.de den Besucher-Online-Service nutzen, um sich vor Messebeginn über die konkreten Aussteller-Angebote zu informieren und Gesprächstermine zu vereinbaren.

Informationen für Gründer

Mit den Bereichen "Weiterbildung" sowie „Existenzgründung" hat die KarriereStart weitere Angebote über die junge Zielgruppe hinaus. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ist auch dieses Jahr wieder auf der KarriereStart in Halle 3 mit einem eigenen Messestand und einem breiten Informations- und Vortragsprogramm zu den Themen berufliche Aus- und Fortbildung, Existenzgründung sowie Gründungskultur vertreten. Mit der Informationsoffensive Berufliche Bildung praktisch unschlagbar informieren erfahrene Beraterinnen und Berater über die vielfältigen beruflichen Entwicklungsperspektiven für Jugendliche, Berufseinsteiger und Berufserfahrene sowie für Selbstständige und Unternehmer. Ein wichtiger Aspekt dabei ist, dass auch die Gründung eines eigenen Unternehmens eine lohnenswerte Alternative zur abhängigen Beschäftigung sein kann. Im Gründerbereich der Messe KarriereStart 2015 gibt es wieder eine Gründerlounge sowie das Angebot täglicher Diskussionsrunden unter dem Motto "Gründer zum Anfassen", siehe auch: http://www.messe-karrierestart.de/messe/gruender-zum-anfassen/. Hier stellen Gründer und Jungunternehmer ihre Gründungsvorhaben vor und berichten aus ihren Erfahrungen während der Gründungsphase. Angebote für Unternehmer und Existenzgründer hält traditionell das Dresdner Amt für Wirtschaftsförderung bereit - bereits seit der ersten Veranstaltung 1999 ideeller Träger der Messe. Das Amt für Wirtschaftsförderung bietet Existenzgründungs- und Finanzierungsberatung, Informationen rund um die Gewerbe-anmeldung, Immobilien für Gründer und junge Unternehmer sowie Informationen zum Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Dresden.

Umfangreiches Fachprogramm

Die KarriereStart, Bildungs-, Job- und Gründermesse in Sachsen wird von einem hochkarätigen Fachprogramm mit über 150 Beiträgen begleitet, das Programm steht online auf www.messe-karrierestart.de. Die KarriereStart 2015 findet vom 23. bis 25. Januar in der Messe Dresden statt und ist am Freitag von 9 bis 17 Uhr und am Wochenende 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 5 €, ermäßigt 3,50 € für Schüler, Studenten, Arbeitslose, Zivildienstleistende, die Teilnahme an den Vortragsveranstaltungen ist bereits im Eintritt enthalten.

Quelle:ORTEC Messe und Kongress GmbH