Reiseregion Spreewald mit starkem Besucherwachstum

Reiseregion Spreewald weiter auf Erfolgskurs - Bilanz 2013 bereits im November 2014 übertroffen

http://www.lausitz-branchen.de/medienarchiv/cms/upload/allgemein/osl/spreewald_tourismus_kahnfahrt.jpg Die Reiseregion Spreewald zieht bereits jetzt ein positives Tourismusfazit für 2014. Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg heute mitteilte, kamen von Januar bis November 2014 rund 571.700 Gäste in den Spreewald (+10,1%). Sie verbrachten knapp 1,5 Millionen Nächte im Reisegebiet (+8,2%). Damit wurden die Besucherzahlen des gesamten Jahres 2013 bereits im November 2014 deutlich übertroffen. 2013 zählte das Amt rund 547.000 Gäste und 1,45 Millionen Übernachtungen im Spreewald.

"Wir freuen uns, dass die Anziehungskraft des Spreewaldes weiter steigt", sagt Annette Ernst, Leiterin des Tourismusverbandes Spreewald. "Mit Top-Events wie den 700-Jahr-Feiern in Burg und Lübbenau, dem Spreewald-Marathon oder den kulinarischen Wochen ist unsere Urlaubsregion auch in diesem Jahr bestens aufgestellt. Daher rechnen wir mit einem weiteren Wachstum der Besucherzahlen in 2015."

Zunehmend nutzen Urlauber auch die kälteren Monate des Jahres für einen Spreewaldbesuch. Im November 2014 reisten 32.820 Gäste an. Das entspricht einem Plus von 9,8 Prozent im Vergleich zu November 2013. Die Zahl der Übernachtungen stieg um 6,9 Prozent auf 78.998.

Annette Ernst: "Speziell in den kälteren Tagen bieten sich Wellness- und Entspannungsaufenthalte im Spreewald an. Dafür werben wir gezielt auf Reisemessen in Stuttgart, Dresden, Hamburg und Berlin und zeigen: Der Spreewald hat das ganze Jahr Saison."

Weitere Informationen zu den Angeboten und Messe-Auftritten der Reiseregion Spreewald bietet die Internetseite www.spreewald.de.

Quelle: Tourismusverband Spreewald und Pressestelle Landkreis Spree-Neiße