Besuchermagnet Motorrad – über 21.000 zur SachsenKrad 2015 in Dresden!

21.000 Besucher zur SachsenKrad 2015

Rennfahrer, Grid Girls und Deutschlandpremieren setzten die Höhepunkte auf der SachsenKrad 2015

Bis Sonntag Abend haben über 21.000 die SachsenKrad 2015 in Dresden besucht - 5 % mehr als im Vorjahr. Petrus muss ein Biker sein - jedenfalls hat er der ersten Motorradmesse des Jahres zum Abschluss am Sonntag ein Bilderbuchwetter beschert! Und damit fängt das neue Jahr an wo das alte aufgehört hat - allerbestes Wetter zum Motorradfahren. Das tolle Wetter in 2014 und natürlich die neuen Führerschein- und PS-Regelungen haben dem deutschen Motorradmarkt einen Boom beschert - ein fast zweistelliges Wachstum und die besten Zulassungszahlen seit vielen Jahren! Und auch die SachsenKrad 2015 profitierte davon - großartige Stimmung und dichtes Gedränge in den Messehallen von Anfang an.

Über 21.000 Besucher in den drei Messetagen zur SachsenKrad - das ist das beste Ergebnis der letzten sechs Messejahre. Roland Zwerenz, Geschäftsführer des Veranstalters ORTEC betont: "Besonders erfreulich ist der steigende Anteil junger Messebesucher. Schön, dass sich wieder mehr junge Leute für das Thema Motorrad begeistern." Einen entscheidenden Anteil dürfte daran der Modellversuch "Moped-Führerschein mit 15" haben, der 2013 in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen gestartet wurde. Vor allem Jugendlichen aus dem ländlichen Raum verhilft diese Regelung zu mehr Mobilität.

138 Aussteller hatten sich vom 16. bis 18. Januar in drei Messehallen präsentiert, alle renommierten Motorrad-Marken waren auf 10.000 qm Ausstellungsfläche zur SachsenKrad 2015 dabei. Die Hersteller haben auf den wachsenden Motorradmarkt reagiert und starten mit einem Feuerwerk an Modellneuheiten in die Saison 2015. In Dresden gab es ein Dutzend Deutschlandpremieren zu sehen - was für eine Referenz der Hersteller an die Motorradenthusiasten der Region! Zusätzlich präsentierte BMW Motorrad erstmals seinen neuen Showtruck in der Öffentlichkeit.

Die SachsenKrad ist Kult und Tradition in einem, vom Biker-Gottesdienst bis zum Grid Girl des Jahres war das ganze Spektrum der sächsischen Bikerszene auf der Messe vertreten. Höhepunkt des SachsenKrad-Programms war die Grid-Girl-Wahl am Samstag. Sabine Wermann, 25jährige Bürokauffrau aus Penig ist die glückliche Siegerin, die gemeinsam mit der Zweitplatzierten Laura Vetter ( 18 ) aus Dresden und der Drittplatzierten Melanie Palmer ( 28) aus Chemnitz am ersten Maiwochenende an den Lausitzring fährt und als Grid Girl beim SUPERBIKE*IDM-Auftakt dabei sein wird. Der Rennsport hat eine langjährige Tradition auf der SachsenKrad und so warb die SRM - Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH mit WM-Zehnten Marcel Schrötter für Deutschlands größte Motorsportveranstaltung, den Motorrad Grand Prix Deutschland.

Im Rahmen der SachsenKrad gab es in Halle 2 die Sonderschau "Mobile Freizeit" - für alle, die aktiv und unternehmungslustig im Urlaub und in der Freizeit sind. Gezeigt wurden Caravans sowie Wohnmobile und Campingzubehör. Motorsport-Experte Bernd Fulk erläutert: "Die Sonderschau ist die ideale Ergänzung zur Motorradpräsentation der Händler. Schließlich campieren immer mehr Rennfahrer und auch Zuschauer an den Rennstrecken in Wohnmobilen und Vans.". Die bundesweit erste Gelegenheit des Jahres 2015 zum E-Bike-Testen bot der Testparcours im Rahmen der SachsenKrad. Auf den "e-bike-days" konnten die Messebesucher die neuesten Räder verschiedener Hersteller ausprobieren und feststellen, welches Rad ihren Bedürfnissen am besten entspricht. Gut angenommen wurde auch die Kinderbetreuung zur SachsenKrad, die Kids-Area befand sich ebenfalls in Halle 2.

Alle Beteiligten sind sich einig, dass die SachsenKrad einen super Start in die Saison 2015 hingelegt hat, und hoffen auf eine Fortsetzung des Motorradbooms in Deutschland. Die nächste SachsenKrad, dann schon die 22., findet vom 15. bis 17. Januar 2016 statt.

Quelle: ORTEC Messe und Kongress GmbH