Senftenberg wirbt für Gartenstadt Marga

Senftenberg wirbt für Gartenstadt Marga

Stadt Senftenberg wirbt mit Hinweistafeln zur Gartenstadt "Marga" entlang der Autobahn A13

Mit den beiden nagelneuen Hinweistafeln entlang der Autobahn A 13 wirbt die Stadt Senftenberg um Besucher für die älteste Gartenstadt Deutschlands, die Gartenstadt Marga im Ortsteil Brieske. Bei der baulichen Abnahme am 12. Januar 2015 durch den Leiter der Autobahnmeisterei Freienhufen Steffen Reech und den Bauleiter Martin Reh von der beauftragten Firma Schilderwerk Beutha überzeugte sich Senftenbergs Bürgermeister Andreas Fredrich persönlich vor Ort.

Er zeigte sich zufrieden: "Mit diesen neuen Hinweistafeln können wir auf ein ganz konkretes Senftenberger Kleinod und Ausflugsziel aufmerksam machen. So wird weiter die Lust auf das Lausitzer Seenland geweckt."

Die beiden 3,60 Meter mal 2,40 Meter großen Tafeln zeigen in dem für touristische Hinweistafeln entlang der Autobahnen typischen braun-weißen Design das Gebäude der Kaiserkrone in der Gartenstadt Marga. Die Schilder stehen in Fahrtrichtung Berlin vor der Abfahrt Ruhland und in Fahrtrichtung Dresden vor der Abfahrt Großräschen.

Diese Aktion der Stadt Senftenberg wurde von Kathrin Winkler, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Lausitzer Seenland, und der Leiterin der Tourist-Information Senftenberg Astrid Freitag tatkräftig unterstützt. Die touristische Saison in Senftenberg ist somit eingeläutet, einen Bummel durch die Gartenstadt Marga kann man zu jeder Jahreszeit unternehmen.

Foto: Steffen Reech, Leiter Autobahnmeisterei Freienhufen, Bürgermeister Andreas Fredrich, Bauleiter Martin Reh, Anja Kolander und Frank Neubert (Wirtschaftsförderung Senftenberg) (v.l.) am neuen Hinweisschild entlang der A 13

Quelle: PM Stadt Senftenberg