Golden Globe für *Grand Budapest Hotel* ist eine hohe Auszeichnung für Wes Anderson und Studio Babelsberg

Auszeichnung mit Golden Globe für "Grand Budapest Hotel" ist erneuter Beleg für die hohe Professionalität der Brandenburger Studios

http://www.lausitz-branchen.de/medienarchiv/cms/upload/2015/januar/Golden_Globe_Gran__Budapest_Hotel.jpg "Der Golden Globe für ,Grand Budapest Hotel‘ ist eine hohe Auszeichnung für Wes Anderson und zugleich ein toller Erfolg für Studio Babelsberg - herzlichen Glückwunsch!

Unsere traditionsreichen Babelsberger Filmstudios haben einmal mehr bewiesen, dass sie zu recht weltweit einen guten Namen haben und Großproduktionen mit höchster Professionalität umsetzen", sagte Brandenburgs Wirtschaftsmister Albrecht Gerber.

Wes Andersons "Grand Budapest Hotel" ist bei den 72. Golden Globe Awards in Los Angeles mit dem Globen Globe für den „Besten Film" in der Kategorie Komödie/Musical ausgezeichnet worden. Der Film wurde von Studio Babelsberg koproduziert und war 2014 Eröffnungsfilm der Berlinale.

"Grand Budapest Hotel" ist eine deutsch-britische Koproduktion. Die Dreharbeiten fanden mit großem Staraufgebot ausschließlich in Deutschland statt, hauptsächlich im sächsischen Görlitz. Die Studioaufnahmen wurden in Babelsberg gedreht. Studio Babelsberg war ausführende Produktionsfirma in Deutschland, das Art Department Studio Babelsberg zeichnete verantwortlich für die imposanten Kulissen und die detailgenaue Ausstattung.

"Grand Budapest Hotel" ist darüber hinaus in elf Kategorien bei den British Academy Film Awards (BAFTA) nominiert. Die BAFTA-Awards werden am 8. Februar in London verliehen und gelten neben den Golden Globes als weiterer wichtiger Indikator für die Oscars. "Ich drücke die Daumen, dass der Film auch in London gut abschneidet", sagte Minister Gerber. "Erfolgreiche Filmproduktionen tragen nicht nur zum guten Ansehen unseres Medienstandortes bei. Sie sind auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor."

Quelle: Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg