Service für Dienstleistungsunternehmen

Fünf Jahre Servicestelle "Einheitlicher Ansprechpartner für das Land Brandenburg" (EAPBbg)

Ganz gleich, ob jemand eine Reinigungsfirma, ein IT-Unternehmen oder einen Handwerksbetrieb gründen möchte oder sich als Architekt oder Steuerberater im Land Brandenburg niederlassen möchte: Die Servicestelle "Einheitlicher Ansprechpartner für das Land Brandenburg" (EAPBbg) berät rund um die Aufnahme und Ausübung von Dienstleistungstätigkeiten und informiert über notwendige Formalitäten. Heute begeht die Servicestelle ihr fünfjähriges Bestehen.

Das Serviceangebot des Einheitlichen Ansprechpartners richtet sich vornehmlich an kleine und mittlere Dienstleistungserbringer, an Gründungswillige ebenso wie an etablierte Unternehmer. Eine wichtige Aufgabe des EAP ist es, Hemmnisse vor der grenzüberschreitenden Aufnahme einer Dienstleitungstätigkeit zu beseitigen. Etwa jede achte Anfrage kam seit Bestehen des EAP aus dem Ausland.

Verfahren können online abgewickelt werden

Das Internet-Portal eap.brandenburg.de bietet Dienstleistern die Möglichkeit, Verfahren - seit Sommer dieses Jahres ohne zusätzliche Gebühren - vollständig elektronisch abzuwickeln. Mit Hilfe eines Fragenkataloges können Anzeigen oder Anträge online ausgefüllt werden, die der EAP elektronisch an die zuständigen Behörden übermittelt. Seit Bestehen sind jährlich durchschnittlich 140.000 Zugriffe auf das Portal zu verzeichnen.

Ein Schwerpunkt in der Arbeit des EAP im kommenden Jahr wird das Thema Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen sein. So sollen die Informationen des EAP mit Angeboten zur Umsetzung der entsprechenden EU-Richtlinie verknüpft werden.

Quelle: Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg