482.000 Euro für Pulsnitz

Pulsnitzer Stadtzentrum soll noch attraktiver werden

Staatssekretär Dr. Michael Wilhelm hat heute dem Bürgermeister von Pulsnitz, Peter Graff, einen Fördermittelbescheid in Höhe von 482.000 Euro für das Fördergebiet "Stadtzentrum" übergeben. Die Mittel stammen aus dem Bund-Länder-Programm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" (SOP). Pulsnitz wurde in diesem Jahr in das Programm aufgenommen und ist eine von insgesamt 38 Kommunen in diesem Programm.

Staatssekretär Dr. Michael Wilhelm: "Pulsnitz hat in den vergangenen 25 Jahren unheimlich viel erreicht. Wenn alle Fördervorhaben vollendet sind, wird die Stadt einfach nur ein Schmuckstück sein."

Pulsnitz plant im neuen Fördergebiet im Durchführungszeitraum 2014-2020 insgesamt 14 Schwerpunktmaßnahmen. U. a. soll das Rathaus modernisiert und zu einem modernen Verwaltungszentrum ausgebaut werden, das "Haus des Gastes" erhält zusätzliche Räume durch den Ausbau des Daches. Privathäuser sollen modernisiert und zusätzliche Erholungs- und Parkflächen in der Innenstadt geschaffen werden. Außerdem entstehen ein koordinierendes Gebietsmanagement und ein Verfügungsfonds zur Umsetzung kreativer Ansätze.

Quelle: SMI - Sächsisches Staatsministerium des Innern