Polens Einstieg in die Kernenergie

Kernenergie-Programm steht jetzt in deutscher Sprache bereit

Polen will in die eigenständige Nutzung der Kernenergie einsteigen. Mit dem im Januar 2014 in Polen angenommenen polnischen Kernenergieprogramm werden der Umfang und die Struktur der Maßnahmen vorgestellt, die Polen beim Einstieg in die eigenständige Kernenergienutzung vornehmen will und die einen sicheren und leistungsfähigen Betrieb der Kernkraftwerke, die Abwicklung nach dem Ende des Betriebes sowie die Sicherheit beim Umgang mit den abgebrannten Kernbrennstoffen und radioaktiven Abfällen sicherstellen sollen.

Im Rahmen einer grenzüberschreitenden strategischen Umweltprüfung konnten von Oktober 2011 bis Januar 2012 die deutsche Öffentlichkeit und die deutschen Behörden Stellungnahmen bzw. Eingaben zum polnischen Kernenergieprogramm einreichen. Von dieser Möglichkeit haben zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, Vereinigungen und Behörden Gebrauch gemacht, darunter auch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL).

Das am 28. Januar 2014 vom polnischen Ministerrat bestätigte polnische Kernenergieprogramm und die zusammenfassende Erklärung wurden nunmehr in deutscher Sprache zur Verfügung gestellt. Diese Dokumente sowie der Umweltbericht in polnischer Sprache stehen ab heute (16. Dezember 2014) auf der Internetseite des SMUL unter www.strahlenschutz.sachsen.de als Download zur Verfügung. Außerdem können die Unterlagen vom 5. bis zum 19. Januar 2015 in der Bibliothek des SMUL, Archivstraße 1, 01097 Dresden eingesehen werden.

Quelle: SMUL - Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft