Cottbuser Postkutscher als Grußbote für Unternehmen

Cottbuser Postkutscher - Grußbote für Unternehmen

Cottbuser Postkutscher nimmt Auftragsgrüße von Unternehmen aus Cottbus entgegen

  • Tour startet nach dem Neujahresempfang des OB 2015 in Richtung Süden
  • Persönliche Grüße können beauftragt werden

Zum zweiten Mal macht sich der Cottbuser Postkutscher, Ronne Noack, zu einer Europa-Tour auf den Weg, bei der er als Botschafter der Stadt Cottbus befreundete Bürgermeister, Partnereinrichtungen und liebe Leute mit Verbindung zu Cottbus besucht sowie persönlich Grüße, Botschaften und Geschenke überbringt. Ziel der Tour ist die Cottbuser Partnerstadt Grosseto in Italien.

Erstmals können auch Unternehmen aus Cottbus und Umgebung seine Dienste als "echter Cottbuser Postkutscher" in Anspruch nehmen, denn das Original will diesmal erstmals Auftragsgrüße entgegennehmen und überbringen. Dafür müssen die Adressaten möglichst auf oder nahe an folgenden Routen liegen:
Hintour ab 17. Januar 2015: Bautzen - Görlitz - Prag - Brno - Bratislava - Wien - Graz - Maribor - Ljubljana - San Marino - Grosseto
Rücktour ab Mitte Februar: Grosseto - Schweiz - Bodenseeregion - München - Cottbus

Mitgegeben werden können Briefgrüße oder Päckchen und Pakete an befreundete Firmenpartner, an ehemalige Cottbuser oder Freunde der Stadt, die dann durch das Cottbuser Original persönlich überbracht werden. "Ich werde das Posthorn blasen und in Uniform vor der Tür stehen", verspricht Ronne Noack und freut sich darauf, endlich ganz und gar in seiner Rolle aufzugehen und durch die originelle und überraschende Form der Zustellung etwas für das positive Image unserer Stadt und der Auftragsfirmen zu tun.

Das "Beförderungsentgelt", das beim Postkutscher je nach Größe und Auftragsumfang zu erfragen ist, hilft dabei, die Botschaftertour des Postkutschers zu finanzieren. "Es wird alles in Zahlung genommen, was dienlich und der Mission hilfreich ist", sagt Ronne Noack, der auch Sachleistungen gegenüber aufgeschlossen ist. Erste Anfragen gibt es für den Postkutscher unter anderem von der BTU Cottbus-Senftenberg, die Freunde in Österreich und Slowenien grüßen will.

Die Tour des Postkutschers kann nach dem Start online unter www.cottbus-tourismus.de sowie auf seiner Facebook-Seite mitverfolgt werden.

Da das Packvolumen des Transporters begrenzt ist, gilt bei der Anmeldung das Windhund-Prinzip. Kontakt zum Postkutscher Ronne Noack unter Tel. 0172-3688687, Mail: ronne09@gmx.de.

Quelle: PM Stadt Cottbus