Universitätsstadt Cottbus jetzt für jeden sichtbar

Einweihung der neuen Cottbuser Ortseingangstafeln mit dem Namenszusatz "Universitätsstadt"

Heute wird im Ortsteil Sielow, in der Straße Am Zollhaus, die erste Ortseingangstafel eingeweiht, welche den Namenszusatz "Universitätsstadt" trägt. Die Enthüllung der Tafel nehmen BTU-Vizepräsidentin Prof. Dr. Christiane Hipp, Vertreter der Rathausspitze, Torsten Kaps von der Fraktion AUB/SUB, der Sielower Ortsbeiratsvorsitzende Bernd Rosumeck sowie Vertreter der Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung Cottbus vor.

Ab dem 25.11.2014 erfährt nun jeder, der mit dem Auto unsere Stadt bereist, dass Cottbus zur BTU Cottbus-Senftenberg steht und dass die BTU ein sehr wichtiger Teil unserer Stadt ist. Dass die Universität ein Aushängeschild ist, auf das wir stolz sein können, da sie national und international hoch angesehen ist. Durch die BTU Cottbus-Senftenberg ist Cottbus einer der wichtigsten Wissenschaftsstandorte im Land Brandenburg; sie ist Garant dafür, dass die Stadt auch für Gewerbe und Industrie ein attraktiver Standort bleibt.

Die Initiative der Fraktion AUB/SUB, die Ortseingangstafeln mit dem Zusatz "Universitätsstadt" zu ergänzen, wurde von den Stadtverordneten mehrheitlich beschlossen. Gut sichtbar ist auch, dass Cottbus zu seiner Geschichte steht. Der Name der Stadt und der Namenszusatz werden nicht nur auf Deutsch zu lesen sein; die sorbischen Wurzeln sind durch die zweisprachige Beschriftung für jedermann erkennbar.

Alle 38 Ortseingangstafeln der Stadt Cottbus werden zukünftig den Namenszusatz "Universitätsstadt" tragen.

Quelle: PM Stadt Cottbus