Familienorientierung im RWK Spremberg

Wirtschaftliche Impulse durch Familienorientierung im RWK Spremberg Ideenwerkstatt

One-stop-agency für Fachkräfte und ihre Familien; Entdeckerwochenenden für Familien als touristisches Angebot; Entlastung für Gründer, Kleinunternehmer und ihre Familien; Marketing für den familienorientierten Wohn- und Wirtschaftsstandort als Plus gegenüber Investoren und Fachkräften; Familienorientierung als Innovationsförderung - diese und vielfältige weitere Ideen sind in einem aktuellen Projekt des RWK Spremberg bereits entstanden. Sie zeigen den Facettenreichtum und die wirtschaftlichen Potentiale einer familienorientierten Entwicklung mit wirtschaftlichem Fokus im RWK Spremberg.

Starke Säulen einer entsprechenden Umsetzungsstrategie sind familienbewusste Arbeitgeber in Spremberg und den Gemeinden ebenso wie eine familienfreundliche Aufstellung von der Stadt Spremberg und der Gemeinde Spreetal. Kooperation von sozialen Trägern, Kommune und Wirtschaftsakteuren ist ebenfalls von zentraler Bedeutung. Auch dies zeigen die bislang vom begleitenden Institut geführten Experteninterviews in der Region.

Ziele des Workshops: Ein Spektrum möglicher Ansätze, wie wirtschaftliche Impulse im RWK Spremberg durch gezielte Familienorientierung ausgelöst werden können, liegt über die Experteninterviews vor. Dieses soll im Workshop im Hinblick auf Wirksamkeit und Umsetzbarkeit kritisch gewürdigt und ergänzt werden. Es sollen zudem Umsetzungsbedingungen formuliert werden, auch und gerade in Bezug auf die notwendigen (Netzwerk)-Strukturen. Die Ergebnisse des Workshops fließen unmittelbar in die Entwicklung prioritärer Projekte als Bestandteil des integrierten Standortentwicklungskonzeptes ein, die ab 2015 umgesetzt werden sollen.

Quelle: Stadt Spremberg