Weihnachtsmarkt Cottbus 2014

Weihnachtsmarkt Cottbus 2014

Cottbuser Weihnachtsmarkt der 1000 Sterne vom 28.11. bis 23.12. in Cottbus

Verführerische Düfte ziehen durch die Gassen. Lichter erleuchten die Fenster und schenken uns Vorfreude auf das nahende Fest. Der weihnachtliche Zauber hält Einzug in die Cottbuser Innenstadt. Der Duft von heißem Glühwein, gebrannten Mandeln und Tannengrün macht sich vom Spremberger Turm über die Spremberger Straße bis hin zum Altmarkt, dem Heronplatz und dem Postparkplatz breit.

Auch dieses Jahr wird der Herrnhuter Stern in den Farben des Cottbuser Stadtwappens den gesamten Weihnachtsmarkt und die Innenstadt in ein grenzenloses Sternenmeer tauchen. Viele Händler der Innenstadt wollen ihre Schaufenster ebenfalls mit diesem weihnachtlichen Stern dekorieren und der Stadt dadurch ein besonders einheitliches und romantisches Bild geben. Am kommenden Mittwoch, 25. November, wird der Weihnachtsmarkt um 16.00 Uhr mit dem Anschneiden des Weihnachtsstollens auf dem Altmarkt eröffnet. Eine Besonderheit der diesjährigen Eröffnung ist die Aufführung des Liedes "Kinderleuchten", das sich gegen Gewalt, Missbrauch und Vernachlässigung von Kindern wendet. Hunderte Kinder werden dieses Lied auf dem Altmarkt mit dem Cottbuser Oberbürgermeister singen. Gemeinsam mit den Bäckern der Lausitzer und Spreewälder Bäcker- und Konditoreninnung wird das Stadtoberhaupt dann einen 10 Meter langen Riesenstollen anschneiden, dessen Erlös - wie jedes Jahr - einem karitativen Zweck zugeführt wird.

Nun kann der Weihnachtsmarkt beginnen. In zahlreichen festlich geschmückten Hütten verheißen Händler, Kunsthandwerker, Gewerbetreibende und Schausteller ein breites Angebot an Geschenkideen, kulinarischen Leckereien und weihnachtlichem Flair pur. Hier gibt es alles, was das Herz in der Adventszeit höher schlagen lässt. Das Angebot reicht von Schnitzereien über Krippen und Schwibbögen aus dem Erzgebirge, die beliebten Nussknacker, kuschelige Schaffelle bis hin zu wunderschönen Weihnachtskugeln. Im gewohnten festlichen Glanz erstrahlt die dreistöckige traditionelle Weihnachtspyramide. Die Weihnachtstanne auf dem Altmarkt ist mit mehr als 100 Herrnhuter Sternen geschmückt. Und auch in diesem Jahr gibt es an der Schlosskirche eine figürliche Darstellung der Weihnachtsgeschichte. Die Gestaltung der Hütten wird vom evangelischen Kirchenkreis organisiert.

Am 5. Dezember, um 17:00 Uhr, startet ein Lampionumzug, den kein Kind verpassen sollte. Los geht es an der Stadthalle, dann an der Stadtmauer entlang über den Heronplatz bis zur Bühne am Altmarkt. Hier werden alle bereits vom Nikolaus und seinen Helfern erwartet und können einen Stiefel, ein Söckchen oder ein Säckchen abgeben. Während die Kinder schlafen, füllen der Nikolaus und seine Helfer die Sachen mit Süßigkeiten und verteilen alles am 6. Dezember. Ein weiterer Höhepunkt ist die Aktion "Wer schmückt das schönste Weihnachtsbäumchen in Cottbus?", bei der die Kinder der Cottbuser Kindereinrichtungen Bäumchen mit selbst gebastelten Schätzen schmücken und eine Jury den schönsten Baum auswählt. Hier sind der Kreativität der Jüngsten keine Grenzen gesetzt.

Am 28. November ist "lange Shoppingnacht". Alle Geschäfte der Innenstadt laden zu einem gemütlichen Einkaufsbummel bis Mitternacht ein, und auch der Spremberger Turm hält seine Türen bis 24 Uhr offen. Bei weihnachtlicher Unterhaltung wird eine Feuershow für die richtige Stimmung sorgen. Wenn es dann noch auf die grünen Tannenzweige schneit und somit Weihnachtsgefühle entfacht werden, kann es für einen langen Glühweinabend kaum noch gemütlicher sein.

Bis zum 23. Dezember, täglich von 11:00 bis 20:00 Uhr, stimmt der Duft von Glühwein, Lebkuchen und frischen Fichten die Cottbuserinnen und Cottbuser und ihre Gäste auf das Fest der Liebe und Besinnlichkeit ein.

Quelle: PM Stadt Cottbus