Biotürme Lauchhammer - weltweit einmaliges technikgeschichtliches Monument

Führung mit der ganzen Familie auf die Biotürme Lauchhammer

Biotürme Lauchhammer - weltweit einmaliges technikgeschichtliches Monument Schon bei Tag macht die Erscheinung der Biotürme manchen sprachlos. Noch anregender und geheimnisvoller wird das Erlebnis eines Besuches sein, wenn die Türme künftig mit Licht umspielt sind und in verschiedene Stimmungen getaucht werden können. Die 22 Meter hohen Biotürme sind ein weltweit einmaliges technikgeschichtliches Monument. Sie wurden 1956/57 für die biologische Reinigung von Abwässern der ehemaligen Braunkohlekokerei errichtet. Der Traditionsverein Braunkohle erklärt die technologischen Zusammenhänge und führt die Besucher in und auf die Türme, von denen man einen tollen Ausblick auf das Umland hat. Preis: 3 Euro, Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr 1,50 Euro. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: 50 Prozent Ermäßigung auf die Normalpreise für alle Familienpassmitglieder. Infostelle/Buchung: Biotürme, Finsterwalder Straße 57, 01979 Lauchhammer, Tel.: 0172-4114214, hallo@biotuerme.de, www.biotuerme.de.

Der Familienpass Brandenburg 2014/2015 bietet 606 rabattierte Angebote aus den Bereichen Freizeit, Bildung, Sport und Spaß. Der Pass gilt vom 01.07.2014 bis zum 30.06.2015 für die ganze Familie. Er ist für 2,50 Euro erhältlich im Zeitschriftenhandel, in den Touristeninformationen, in Buch- und Spielzeughandlungen, in den Getränke Hoffmann-Filialen sowie im Internet unter www.familienpass-brandenburg.de.

Zeitraum: April - Oktober, Führungen ganzjährig nach Vereinbarung

Hintergrund Biotürme Lauchhammer

Von 2005 bis 2008 wurden die Türme mit Mitteln des europäischen EFRE-Fonds und der Braunkohle-Sanierunginstandgesetzt. In einer der Röhren kann man nun ganz nach oben steigen und den Türmen über den Kragen schauen. Als besonderes architektonisches High- light wurden dieser Turmgruppe zwei Aussichtskanzeln aus Stahl und Glas angehängt. Ein rechteckiger Rahmen aus Beton fasst das innere Areal der Monumente ein und bildet eine Eventfläche der besonderen Art. Helle Betonkreuze machen das virtuelle Planungsraster der ehemaligen Kokereianlagen nachvollziehbar. Sie sorgen auch gleichzeitig für eine optische Strukturierung des 38.000 m² großen Geländes. Ab 2009 werden vor der beeindruckenden Kulisse der Biotürme öffentliche Veranstaltungen wie Konzerte, Artistik und Märkte stattfinden. Wenn Sie frühzeitig informiert werden wollen, dann senden Sie uns bitte Ihre Daten über die Kontaktseite. Das Areal steht selbstverständlich auch für private oder geschäftliche Veranstaltungen zur Verfügung.

Quelle: TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH