Bauernbund - Ausbau der Braunkohle-Verstromung stoppen!

Bauernbund fordert sofortige Umsetzung der schwedischen Koalitionsvereinbarung

Der Bauernbund Brandenburg, Vertretung der bäuerlichen Familienbetriebe im Land, begrüßt die Koalitionsvereinbarung der schwedischen Sozialdemokraten und Grünen über Vattenfall, wonach der Staatskonzern seinen Ausbau der Braunkohle-Verstromung in Deutschland stoppen muss. "Wir erwarten, dass Vattenfall umgehend alle Planungen einstellt, weitere Dörfer, Äcker und Wälder in der Lausitz zu vernichten", sagte Marcus Schilka, Bauernbund-Vorstand und Landwirt aus Guhrow im Spreewald. Der Bauernbund wehrt sich seit langem gegen die von der Landesregierung anvisierten Enteignungen und Vertreibungen zugunsten neuer Tagebaue. "Dass man als anständiger Brandenburger auf ausländische Mächte hoffen muss, um sein Menschenrecht auf Heimat und Eigentum zu wahren, bezeugt einen Tiefpunkt politischer Kultur in unserem Land", so Schilka.

Quelle: Bauernbund Brandenburg