Berlin-Brandenburg auf der InnoTrans 2014

Berlin-Brandenburg auf der InnoTrans 2014

InnoTrans 2014 bietet regionaler Bahnindustrie gute Plattform

"Mit mehr als 100 Unternehmen und über 20.000 Beschäftigten stellt Berlin-Brandenburg einen der bedeutendsten Branchenstandorte der Bahnindustrie in Europa dar. Die Schienenverkehrstechnik bildet einen Eckpfeiler unserer industriellen Landschaft, alle Bereiche der Wertschöpfungskette sind hier vertreten. Zudem hat sich die Region in den vergangenen Jahren als führender Wissenschaftsstandort im Bereich der Schienenverkehrstechnik etabliert. Mit dem Forschungsprojekt 'Shift2Rail', das die EU-Kommission gemeinsam mit der Wirtschaft auf den Weg gebracht hat, wird die Region einen weiteren kräftigen Innovationsschub bekommen." Das sagte Wirtschafts- und Europaminister Ralf Christoffers heute zu Beginn seines Messerundgangs über die Verkehrstechnikmesse "InnoTrans".

Mit rund 2.700 Ausstellern aus 51 Ländern präsentiert sich Die "InnoTrans 2014" als die weltweit führende Messe für Verkehrstechnik, wobei die Schienenverkehrstechnik einen Ausstellungsschwerpunkt bildet. "Branchenunternehmen aus der Hauptstadtregion bietet die InnoTrans eine gute Plattform, ihre hohe Leistungsfähigkeit darzustellen und sich mit den nationalen und internationalen Anbietern des Personen- und Güterverkehrs auszutauschen", hob Minister Christoffers hervor.

60 Aussteller auf dem Firmengemeinschaftsstand Berlin-Brandenburg

Auf dem Firmengemeinschaftsstand Berlin-Brandenburg in Halle B des City Cube sind dieses Mal rund 60 Aussteller vertreten, vornehmlich kleine und mittelständische Unternehmen aus der Hauptstadtregion. Zudem stellt sich auch das Cluster Verkehr, Mobilität, Logistik auf dem Gemeinschaftsstand vor, das die Länder Berlin und Brandenburg im Rahmen ihrer gemeinsamen Innovationsstrategie etabliert haben.

Quelle: Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg